Federal-Mogul gibt Abkommen über Erwerb der Fel-Pro bekannt

Southfield, Michigan (ots-PRNewswire) - Die Federal-Mogul Corporation (NYSE: FMO) gab ein Abkommen über den Erwerb der Fel-Pro Incorporated bekannt, einem in Skokie, Illinois, ansässigen Hersteller in Privatbesitz, und zwar für den Betrag von 720 Millionen Dollar. Die Transaktion beinhaltet 225 Millionen Dollar an Stammaktien und 495 Millionen Dollar in bar. Der Verkauf unterliegt der regulierenden Genehmigung und soll im ersten Quartal 1998 abgeschlossen werden.

"Die Fel-Pro ist der führende Hersteller von Dichtungen auf dem nordamerikanischen Nachmarkt und dem OE Markt für Schwertransporter. Sie trägt einen der bekanntesten und respektiertesten Markennamen der Branche und wir rechnen damit, auf dieser Stärkte aufzubauen", sagte Dick Snell, der Vorsitzende und CEO der Federal-Mogul. "Wir teilen ähnliche Wertvorstellungen und eine ähnliche Kultur. Die Fel-Pro wurde erst kürzlich zu einem der 100 Besten Arbeitgeber ernannt".

Dies stellt die zweite Übernahme dar, die die Federal-Mogul in der letzten Zeit bekanntgegeben hat, seit die Firma ihre Absicht verlauten ließ, den Schwerpunkt auf die Wachstumsbemühungen in ihren Kernunternehmensbereichen Maschinen und Dichtungssysteme zu legen. Im Oktober 1997 gab die Federal-Mogul ihre Absicht bekannt, die T&N, plc, zu erwerben, einen Lieferanten von Produkten aus den Bereichen Motoren und Getriebe, dessen Wert mit 3 Milliarden Dollar angegeben wird. Bei Abschluß der Übernahmen von Fel-Pro und T&N wird die Federal-Mogul von einer 2 Milliarden Dollar Firma auf eine Firma mit einem Wert von mehr als 5 Milliarden Dollar angewachsen sein, und das mit einem globalen Dichtungsgeschäft von einer Milliarde Dollar.

"Die Federal-Mogul ist der ideale Erwerber der Fel-Pro. Hier sind Führung, Ressourcen, Strategie und Wertesysteme am richtigen Platz, um die Fel-Pro in die Lage zu versetzen, ihre Zielvorgaben beim Anstreben internationaler Wachstumsmöglichkeiten zu erfüllen, wobei umfassende Kapazitäten im Bereich Dichtung geboten werden und neue Produktlinien für den Nachmarkt geschaffen werden", sagten Kenneth Lehman und David Weinberg, die beiden Vorsitzenden der Fel-Pro.

"Die Federal-Mogul teilt sowohl unsere Leidenschaft als auch unsere Vision, den Schwerpunkt auf den Kunden zu legen, ebenso wie sie auch den Wert einer leistungsfähigen, produktiven und teamorientierten Beschäftigungskultur unterstützt. In dieser Kombination stellt die perfekte Zusammenstellung unserer Produkte ein zwingendes Marktangebot für unsere Kunden aus den Bereichen Nachmarkt und OE dar", fügte Lehman hinzu, der dem Vorstand der Federal-Mogul beitreten wird.

Die Federal-Mogul rechnet mit geschätzten Umstrukturierungskosten in Höhe von 15 bis 20 Millionen Dollar vor Steuer und der Umsetzung jährlicher Synergien in Höhe von 35 Millionen Dollar mit Beginn 1999.

Im Jahre 1997 verzeichnete die Fel-Pro einen Umsatz von annähernd 500 Millionen Dollar. Die Firma hat mehr als 2700 Beschäftigte an 16 Standorten, die in vier Unternehmensbereichen organisiert sind:
Dichtungen, FP Diesel, FP Chemical Products und FP Performance. Der Umsatz bei den Dichtungen betrug für das Jahr 1997 etwa 350 Millionen Dollar und umfaßt Zylinderköpfe, geformte Gummidichtungen, Hochleistungsdichtungen und Dichtungen für den Seefahrt-Bereich, die unter verschiedenen Markennamen vertrieben werden, einschließlich Permatorque Blue(R), Fel-Coprene(R), Print-O-Seal(R) und PermaDry Plus(R). Die Dichtungseinrichtungen befinden sich in Illinois, Michigan, Kanada und Mexiko.

Die FP Diesel, die Teile und Dichtungen für Diesel-Schwertransporter und auch Motorenteile an den weltweiten Diesel-Nachmarkt liefert, produziert eine vollständige Linie an Dichtungen und Motorenteilen für den Motorenumbau mit Betrieben in Kalifornien, Florida, Tennessee, Wisconsin und England. Die FP Performance, die Hochleistungs-Dichtungen, Getriebe und Drehkonvertoren für Rennfahrzeuge und Fahrbegeisterte liefert, hat Betriebe in Illinois, Michigan und Mississippi. Die Fel-Pro Chemical, die Wartungs- und Reparaturchemikalien für den industriellen Vertrieb liefert, stellt Spezial-Schmierstoffe, Dichtungsmassen, Klebstoffe und Epoxidharz/Urethan-Materialien in ihren Betrieben in Illinois, Colorado, Schottland und Kolumbien her.

Die Federal-Mogul hat ihren Hauptsitz in Southfield, Michigan, und ist ein globaler 2 Milliarden Dollar Hersteller und Verteiler eines umfassenden Spektrums an nicht frei verfügbaren Teilen hauptsächlich für Autos, leichte Lastkraftwagen, Schwertransporter und Landwirtschafts- und Baufahrzeuge. Die Firma wurde im Jahre 1899 gegründet. Besuchen Sie bitte die Web Site der Firma unter:
http://www.federal-mogul.com, wenn Sie weitere Informationen wünschen.

Die in dieser Pressemeldung angegebenen Informationen enthalten zukunftsbezogene Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und Risiken und Unsicherheiten bergen. Tatsächliche Ergebnisse, Ereignisse und Leistungen könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen aufgeführt sind, einschließlich, ohne Einschränkung, der Kosten und der Zeitfestsetzung bei der Durchführung von Umstrukturierungsmaßnahmen, des Zusammenschlusses der Unternehmen der Federal-Mogul, der T&N und der Fel-Pro, der Bedingungen in der Branche für Kfz-Komponenten, bestimmter globaler und regionaler wirtschaftlicher Bedingungen und anderer Faktoren, die in dieser Pressemeldung vermerkt sind und jener, die regelmäßig in den Ablagen der Firma bei der Securities and Exchange Commission aufgeführt sind.

ots Originaltext: Federal-Mogul Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Kimberly A. Welch von der Federal-Mogul,
Tel: +1 248-354-1916/
Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder
Fax: +1 800-758-5804, Durchwahl: 306225/
Web Site: http://www.federal-mogul.com/

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02