Gehrer: Duale Ausbildung ist Basis für niedrige Jugendarbeitslosigkeit

Unterrichtsministerin und bauMax-Chef präsentieren Projekt "Schüler leiten einen bauMax"

Wien (OTS) – "Die duale Ausbildung ist die Basis dafür, dass Österreich bei der Jugendarbeitslosigkeit europaweit am unteren Ende liegt. Alle Vorschläge, die dieses System der dualen Ausbildung unterwandern wollen, halte ich für den falschen Weg", sagte heute, Montag, Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer bei einer Pressekonferenz mit Kommerzialrat Karlheinz Essl, Vorstandsvorsitzender von bauMax, bei der Vorstellung des Projekts "Schüler leiten einen bauMax". ****

"Ich halte es für besonders wichtig, daß junge Menschen eine realistische Einschätzung des Berufslebens bekommen. Mit dem Projekt 'Schüler leiten einen bauMax' ist die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft beispielhaft verwirklicht worden",
so die Ministerin. Morgen werden 2.000 Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren aus verschiedenen Schularten einen Arbeitstag in 62 bauMax-Märkten verbringen. Bereits im Vorjahr wurde dieses Projekt als Versuch regional durchgeführt. Der große Erfolg hat bauMax dazu bewogen, diese Aktion nun in ganz
Österreich durchzuführen.

Die Schülerinnen und Schüler können dabei ihr Verkaufstalent erproben, Mangementaufgaben übernehmen, Produktpräsentationen durchführen, die Warenwirtschaft kennenlernen und sogar Gespräche mit Lieferanten führen. Die Marktmitarbeiter werden an diesem Tag im Hintergrund agieren und den Schülerinnen und Schülern hilfreich zur Seite stehen.

"Die Schülerinnen und Schüler können sich bei diesem Projekt vorstellen, wie es in der Praxis abläuft. Diese praktische Betriebserfahrung ist mehr als ein Schnuppertag, weil sie
gemeinsam mit den Lehrern intensiv vorbereitet und nachbereitet wird. Sie wird für einige Schüler eine wichtige Grundlage für ihre Berufsentscheidung darstellen", so Gehrer.

"Die berufliche Aus- und Weiterbildung junger Menschen ist
bauMax ein großes Anliegen. Neben diesem Schulprojekt hat sich bauMax schon seit Jahren der sorgfältigen Ausbildung von
Lehrlingen verschrieben. Für das Unternehmen, das derzeit etwa 250 Lehrlinge ausbildet – also etwa zehn Prozent des gesamten Mitarbeiterstandes – sind Lehrling zukünftige Abteilungsleiter, Marktleiter oder Gebietsleiter", so bauMax-Chef-Essl.
(Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Halvax
Tel. 531 20-5013 DW

Unterrichtsministerium

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/MUN