Rupp: Unternehmer dürfen sich bei der Lehrlingsausbildung nicht aus der Verantwortung stehlen

Gut ausgebildete Lehrlinge sind eine Investition in die Zukunft unseres Landes

St. Pölten, (SPI) - "Die Unternehmen dürfen sich nicht aus ihrer Verantwortung für die Lehrlingsausbildung zurückziehen und entgegen ihrer sonstigen Predigt - "mehr Privat, weniger Staat" -dem Staat die Kosten für die Lehrlingsausbildung überantworten. Die Unternehmen und die Wirtschaft sind es schließlich auch,
welche von gut ausgebildeten jungen Menschen profitieren und damit ihre ausgezeichnete Stellung im Wettbewerb behaupten", stellt SP-Labg. Anton Rupp heute in einer Stellungnahme fest.****

"Es gilt daher an die gewerbliche Wirtschaft zu apellieren, sich ihrer gesellschaftlichen Gesamtverantwortung bewußt zu werden und wieder vermehrt Lehrlinge auszubilden. Gut ausgebildete Fachkräfte sind nicht nur das wichtigste Kapital für die heimische
Wirtschaft, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, sondern auch eine Verpflichtung der Gesellschaft der Jugend gegenüber. Vor allem die Großbetriebe sind aufgefordert, wieder mehr Lehrlinge einzustellen, zumal ohnehin zahlreiche Förderungsmöglichkeiten für Lehrplätze, beispielsweise über das AMS, das Land NÖ und die Gemeinden, geschaffen wurden", schloß Rupp.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN