Neue Impfaktion des Bundes und des Landes:

Fünffach-Impfstoff gegen schwere Kinderkrankheiten

St.Pölten (NLK) - Neues vom Arzneimittelmarkt: Ab Mai wird ein neuer Fünffach-Impfstoff gegen die fünf schweren Kinderkrankheiten Diphterie, Tetanus, Keuchhu-sten, Kinderlähmung und Haemophilus influenzae b, einer Infektion, die Erstickung oder Gehirnhautentzündung auslöst, eingesetzt. "Gemeinsam mit dem Bundesmini-sterium für Gesundheit und Soziales werden wir dann ein bundes- und landesweit einheitliches Impfprogramm für Kinder und Jugendliche starten, bei dem in Zusam-menarbeit mit den niedergelassenen Praktischen Ärzten, den Kinderfachärzten, den Ärzten in den Mutterberatungsstellen und den Amtsärzten eine möglichst hohe Dur-chimpfungsrate erreicht werden soll", betonte heute Landesrat Ewald Wagner. Die Kosten für den Impfstoff werden zu fünf Sechstel vom Bund und den Sozialversiche-rungen und zu einem Sechstel vom Land Niederösterreich übernommen. Die Impfho-norare werden zur Gänze vom Land bezahlt. Wagner: "Angenommen, ungefähr 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen lassen sich
impfen, so kostet das dem Land 12,7 Millionen Schilling." Früher mußten Eltern für Haemophilus influenzae b-Impfungen einen Teil der Kosten selbst bezahlen. "Nun ist die Impfaktion kostenlos", erklärte Wagner. Das einheitliche Impfprogramm sei deshalb
wichtig, weil besonders zwischen Wien und Niederösterreich eine Regelung bestanden habe, die immer wie-der zu Mißverständnissen bei den Eltern geführt habe.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK