WEINZINGER: "Niederösterreich muß zur gentechnikfreien Zone erklärt werden." Utl: Landeshauptmann Pröll muß klar gegen geplante Freisetzung Stellung beziehen

Wien (OTS) - "Wir fordern Landeshauptmann Erwin Pröll auf, sich endlich klar gegen Gentechnik in der Landwirtschaft auszusprechen und sich gegen die geplanten Freisetzungen von Genmais der Firma Pioneer zu wenden", erklärte heute die Grüne Spitzenkandidatin für die NÖ-Landtagswahlen, Brigid WEINZINGER. Nachdem sich bereits der oberösterreichische Landeshauptmann Pühringer zu Wort gemeldet und eine negative Stellungnahme zur Freisetzung des Bt-Mais in seinem Bundesland angekündigt hat, sei nun auch die Regierungsspitze Niederösterreichs dringend gefordert, sich klar für die Interessen der Konsumenten und Biobauern einzusetzen," appelliert WEINZINGER weiter.

"Wir erwarten von Landeshauptmann Pröll, daß er sich klar gegen die Aussaat von Genmais in den betroffenen Regionen - Hollabrunn und Palterndorf - ausspricht und darüberhinaus Niederösterreich zur gentechnikfreien Zone erklärt."

Wie durch die Grünen bekannt wurde, will die US-Saatgut-Firma Pioneer Hi Bred an zehn Standorten in Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark und im Burgenland Bt-Gen-Mais (Bacillus thurengiensis) pflanzen . Einen entsprechenden Freisetzungsantrag reichte Pioneer bereits Mitte Dezember beim zuständigen Ministerium ein, wo der Antrag geprüft wird und bereits an die Landeshauptleute ausgeschickt wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Karin Legat, Pressereferat, 01/52125-207 bzw.
0664/380 11 06 --

Mag. Brigid Weinzinger, 0664/33 89 247

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/OTS