Gänserndorf und Gmünd:

Neue Bezirkshauptmänner ab Jahresbeginn

St.Pölten (NLK) - Mit 1. Jänner 1998 treten zwei neue Bezirkshauptmänner ihren Dienst an: In Gänserndorf folgt Oberregierungsrat Dr. Karl Gruber, bisher BH-Stellvertreter in Wien-Umgebung, auf Hofrat Mag. Wilhelm Eigl, in Gmünd Oberregie-rungsrat Dr. Gerhard Schütt, bisher BH-Stellvertreter in Mistelbach, auf Hofrat Dr. Franz Scherz.

Dr. Karl Gruber, der im Dezember seinen 48. Geburstag feierte, ist im März 1980 - nach dem Studium und einer Tätigkeit als Rechtspraktikant unter anderem beim Ju-gendgerichtshof, beim Handelsgericht und beim Exekutionsgericht in Wien - in den NÖ Landesdienst eingetreten. Er wurde der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf, in die er nun als "Chef" zurückkehrt, zugeteilt und mit den Agenden des Verkehrsrech-tes, der Fremdenpolizei und des Gewerberechtes betraut. Im Oktober 1984 wurde er zum Vertreter des Bezirkshauptmannes in Waidhofen an der Thaya bestellt, seit Jän-ner 1991 wirkte er als BH-Stellvertreter in Wien-Umgebung.

Dr. Gerhard Schütt, 47, hat in Gänserndorf maturiert und ist nach dem Jus-Studium und einer Gerichtspraxis in Gänserndorf und Korneuburg 1976 in den NÖ Landes-dienst eingetreten. Im Juni 1977 wurde er der Bezirkshauptmannschaft Amstetten zu-geteilt. 1978 folgte die Versetzung an die BH Mödling. Ab April 1983 war er Bezirks-hauptmannstellvertreter in Tulln, seit Juni 1989 in Mistelbach.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK