LH Pröll: Kompliment an die Landsleute

Auch viel Lob von Prominenten

St.Pölten (NLK) - Dem Land Niederösterreich geht es, was die wirtschaftlichen Da-ten anlangt, am Jahresende 1997 besser als vor einem Jahr. Das stellte Landes-hauptmann Dr. Erwin Pröll am
Sonntag in der Radiosendung "Forum NÖ", der letzten in diesem
Jahr, fest: "Wir haben es geschafft, mit den Wirtschaftsdaten an
die Spitze Österreichs zu kommen!" Dahinter stecke eine großartige Leistung der Niederösterrei-cherinnen und Niederösterreicher. Er habe auch den Eindruck, daß die Landesbürger in diesem Jahr noch enger zusammengerückt sind: "Es gibt Teamgeist in dieser Fami-lie Niederösterreich!"

Komplimente für das Land und seine Bevölkerung gab es aber auch von zahlrei-chen Prominenten, die in der Sendung zu Wort kamen:

Der international erfolgreiche Musiker Christian Deix glaubt,
daß Niederösterreich längst aus dem Dornröschenschlaf erwacht sei und man erkannt habe, daß es wichtig ist, mit der Zeit zu gehen.

Ronnie Leitgeb, Manager von Thomas Muster, bezeichnete Niederösterreich als ausgezeichneten Boden fur Sportler: "Das verdanken wir auch Landeshauptmann Pröll, dessen Herz sicherlich zum Großteil auch dem Sport gehört."

Die Schriftstellerin Lotte Ingrisch meinte, Niederösterreich
habe sich ganz hervorra-gend entwickelt. Sie sieht es als ein großes Geschenk, daß ihre Wahlheimat, das Waldviertel, seinerzeit lange um etwa 50 Jahre zurücklag: Jetzt habe sich das Waldviertel der Zeit angepaßt, aber auf eine viel bessere Weise als überall anders-wo.

Gerhard Tötschinger ist davon beeindruckt, daß "Niederösterreich das Hirn, die Kraft und wohl auch die Menschen gehabt hat, um aufzuholen". Das könne gerade jemand feststellen, der sich drei Viertel des Jahres im Ausland aufhält: "Es ist ein unglaublich gutes Land!" In Niederösterreich habe man die Zeichen der Zeit er-kannt - vom Denkmalschutz über die Landwirtschaft, vom Ja-Sagen zu neuen Ent-wicklungen auch in der Technologie bis zum Bemühen auch um Altes.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK