Lithium Polymer Batterie: 3M und Hydro-Quebec sind bewährte Leistungsträger bei neuer Batterientechnologie

Orlando, Florida (ots-PRNewswire) - Mehr als 1.900 Branchen- und Wissenschaftsexperten aus aller Welt begutachteten die intensiven Aktivitäten im Bereich der elektrischen Batterietechnologie beim 14. International Electric Vehicle Symposium (EVS14), das vom 13. bis zum 17. Dezember abgehalten wurde. Dort zeigten die 3M (NYSE: MMM) und die Hydro-Quebec allen, die noch Zweifel hegten, daß sie in der Entwicklung von Lithium Polymer Batterien (LPB) viel weiter fortgeschritten waren, als allgemein angenommen wurde.

Das Interesse an dieser neuen Technologie trat sehr deutlich zutage, da die diesjährige Ausstellung mehr Besucher und Aussteller angezogen hatte als je zuvor. Laut Claude Letourneau, dem Präsidenten der Argo-Tech Productions Inc., einer Tochtergesellschaft der Hydro-Quebec, gab "EVS14 uns die Möglichkeit, die Lithium Polymer Batterie vorzustellen, unsere fortschrittliche Technologie auf dem Markt für Elektroautos zu positionieren und letztendlich Zeugnis abzulegen über ein erfolgreiches Bündnis zwischen der Hydro-Quebec und der 3M".

Chuck Donnelly, der Department Manager von 3M, fügte hinzu: "Bis jetzt haben wir uns absichtlich zurückgehalten, wir sind nun aber an einen Punkt gekommen, wo wir das Gefühl hatten, daß wir viel erreicht haben und es daher an der Zeit ist, unsere zukünftigen Kunden anzusprechen. Zum ersten Mal haben wir eine Polymer Batterie und ein Aussehensmuster der Batteriepacks, mit deren Produktion wir im kommenden Jahr beginnen, live in der Öffentlichkeit gezeigt".

Die 3M/Hydro-Quebec Lithium Polymer Batterien scheinen eine der besten langfristigen Alternativen für den internen Verbrennungsmotor zu sein und werden als eine der besten Optionen angesehen, um eine entwicklungsfähige, wiederaufladbare EV-Batterie zu erschaffen. Die LPB ist zudem die erste monolithische Batterie für EVs. Die Polymer-Füllsäure erlaubt einen sicheren Gebrauch des Lithiums, des weltweit leichtesten Metalls, und auch der negativen Elektrode mit der größten Anziehungskraft, die für elektrochemische Quellen verfügbar ist.

Diese neue Technologie verspricht einen kosteneffektiven Anstieg der Reichweite von EVs und versetzt sie in die Lage, 150 bis 200 Meilen mit einer einzigen Aufladung zu erreichen. Der Gebrauch von LPBs könnte auch der Auspuffrohr-Verschmutzung und der Abhängigkeit von Gaspumpen ein Ende machen. "Ein Großteil der Batterieforschung schlug sich in der Vergangenheit als Papierstudien nieder, wir waren jedoch von Anfang an bei der Lieferung von echten Fertigteilen mit beteiligt", sagte Donnelly.

Michael Gauthier, der LPB Program Manager der Hydro-Quebec, sagte:
"Wir glauben, daß die Besucher von der beeindruckenden LPB-Technologie überrascht waren. Durch unsere Vorstellung bei der Ausstellung haben sich vielversprechende Geschäftsmöglichkeiten ergeben und das Feedback der Besucher beweist, daß das, was wir erreicht haben, einen beträchtlichen Durchbruch bei der Batterientechnologie darstellt".

"3M" ist ein eingetragenes Warenzeichen der 3M Company.

ots Originaltext: 3M
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Warren Vollmar von der 3M,
Tel: +1 612-733-0384,
Fax: +1 612-736-7149, wevollmar@mmm.com oder Julie Narum von der Morgan & Myers für die 3M,
Tel: +1 612-920-1443,
Fax: +1 612-920-6817, janarum@morganmyers.com/
Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder
Fax: +1 800-758-5804, Durchwahl: 000400
Photo:
http://www.newscom.com/cgi-bin/pub/pd/pdz?f=PRN/prnphotos&grid=2
or NewsCom, 305-448-8411

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01