Rau und Watson werden leitende Management-Positionen bei der BF Goodrich Aerospace Aerostructures Group einnehmen

Richfield, Ohio (ots-PRNewswire) - Nach Abschluß der Fusion zwischen der BFGoodrich Company (NYSE: GR) und der Rohr, Inc. (NYSE:
RHR) am 22. Dezember wurde bekanntgegeben, daß Robert H. Rau Präsident der Aerostructures Group der BFGoodrich Aerospace bis zu seiner Pensionierung sein wird, die für Ende 1998 erwartet wird. Rau, der ehemalige Präsident und CEO der Rohr, wurde außerdem zum Direktor der BFGoodrich Company gewählt. Die Rohr wird nun als die Aerostructures Group betrieben, eine von vier BFGoodrich Aerospace Unternehmensgruppen.

Gleichzeitig wurde David R. Watson zum Gruppen-Vizepräsidenten der Aerostructures Group gewählt und wird Raus Verantwortlichkeiten nach seiner Pensionierung übernehmen.

"Bob Rau und Dave Watson sind äußerst talentierte Manager, die umfassende Erfahrungen in der Luft- und Raumfahrt aufweisen", sagte Marshall O. Larsen, der stellvertretende Generaldirektor der BFGoodrich und Präsident der BFGoodrich Aerospace. "Mit ihrer Führung werden wir in der Lage sein, die Wachstumsmöglichkeiten als ein Lieferant von integrierten Flugzeugsystemen und Services zu unserem Vorteil zu nutzen".

Rau, 61, trat der Rohr im Jahre 1993 nach einer erfolgreichen Management-Karriere bei der Parker Hannifin Corporation bei, wo er die Positionen des stellvertretenden Generaldirektors der Corporation und des Präsidenten der Parker Bertea Aerospace Group innehatte.

Watson, 46, trat der Rohr im Jahre 1988 als Vizepräsident für Qualitätssicherung bei. In der Folge übte er andere Tätigkeiten in wichtigen Management-Positionen aus, mit Verantwortlichkeiten für die Herstellung, das Programm-Management, die Geschäftsentwicklung und den Kundensupport. Er wurde zum leitenden Vizepräsidenten für Kundensupport und Geschäftsentwicklung im Jahre 1994 gewählt.

Zusätzlich zu Flugzeugsystemen und Services stellt die BFGoodrich Company auch Sonderchemikalien her. Zusammen mit der Rohr hat die BFGoodrich etwa 18.000 Beschäftigte und kann auf einen Jahresumsatz in Höhe von mehr als 3 Milliarden Dollar verweisen.

ots Originaltext: BFGoodrich Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Media, Rob Jewell,
Tel: +1 330-659-7999, oder Investors, John Atkinson,
Tel: +1 330-659-7788, beide von der BFGoodrich/
Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder
Fax: +1 800-758-5804, Durchwahl: 099250/
Web Site: http://www.bfgoodrich.com/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE