szene bunte wähne - grenzüberschreitend und international

Nach Erfolgen 1997 noch mehr Aktivitäten

St.Pölten (NLK) - Das Organisationsteam des Festivals "szene
bunte wähne" kann auf eine erfolgreiche Saison im ablaufenden Jahr zurückblicken: Zum Kinder- und Jugendtheaterfestival in Horn, Krems und Waidhofen an der Thaya sowie zum Er-wachsenenfestival "Nachtflug" kamen insgesamt 14.000 Besucher, die Auslastung lag
bei fast 90 Prozent. Es gab 25 Theaterproduktionen aus neun verschiedenden Län-dern, die in 96 Veranstaltungen zu sehen waren. Ein zweites, kleineres Festival gab es schon im Mai unter dem
Titel "springkids" in Baden. Dort kamen 4.000 Besucher zu 12 Theaterproduktionen aus sechs verschiedenen Ländern im Rahmen von 40 Ver-anstaltungen. Die Auslastung lag bei 80 Prozent. Im Jänner 1997 gestaltete "szene bunte wähne" die Eröffnung des Wiener Eistraums am Wiener Rathausplatz. Insge-samt gab es 220 Veranstaltungen in der Verantwortlichkeit der Organisation.

1998 wird die Tätigkeit auf rund 300 Veranstaltungen
gesteigert. Inzwischen bedient man sich auch in anderen Bundesländern des niederösterreichischen Teams: In Wien gibt es im Jänner und im Dezember 1998 Tanzfestivals für Kinder und Jugendliche zusätzlich. Das bewährte niederösterreichische Festival bietet aber weiter einen An-gelpunkt der Tätigkeit von "szene bunte wähne". Die Kooperation ist international: Mit Dänemark, Deutschland, Kroatien, Rußland und Schweden wird in Form von Kopro-duktionen zusammengearbeitet. Auch 1998 sind Eigenproduktionen vorgesehen: Das von Kindern inspirierte "Internettheaterstück", als Erstaufführung die "Selbstmordschwestern" und ein Tanzstück für Kinder "Der Wolf und der Mond".

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK