Black Swan Gold Mines meldet gute Ergebnisse für Cata Preta Goldprojekt

Vancouver (ots) - Die Black Swan Gold Mines Ltd. hat gute
Ergebnisse bei den Bohrungsfortschritten ihres Explorationsprogramms für ihr Cata Preta Goldprojekt im Staat Minas Gerais, Brasilien, vermeldet.

Die Ergebnisse für die Löcher 68-71 sind in der unten angegebenen Tabelle 1 aufgeführt.

Tabelle 1
CATA PRETA BESITZ
Bohrlöcher CP68 bis CP71
(unbehauen)

Bohrloch Schnittstelle Intervall Grad (Au) ----------------------------------------------------------
Von m bis m m Fuß g/tonne oz/st ----------------------------------------------------------
CP68 147,28 155,90 8,62 28,0 2,44 0,07
CP69 94,43 134,85 40,42 131,4 5,33 0,16
CP70 108,07 110,10 2,03 6,6 1,94 0,06
CP71 169,43 175,23 5,80 18,8 45,30 1,33

Loch CP68 liegt 500 Meter nördlich von CP21A in der zentralen Mineralisierungszone. Es ist das erste Loch mit bedeutender Mineralisierung an der nördlichen Mulde. Loch CP96 liegt 70 Meter nordwestlich von Loch CP21A. Loch CP70 liegt 30 Meter südöstlich von CP21A. Loch CP71 liegt 65 Meter nordöstlich von CP21A.

Die derzeitigen Bohrungen am Cata Preta Goldprojekt erweitern weiterhin die zentrale mineralisierte Zone und haben zudem ein besseres Verständnis der strukturellen Geologie der Carvoeira-Grundzone ermöglicht, in der die Goldmineralisierung von statten geht.

Bis zum heutigen Tage wurden 80 Diamant-Bohrlöcher auf dem Cata Preta Besitztum entlang einer Abschlagslinie von 3.000 Metern und einer Breite von mehr als 500 Metern fertiggestellt. Die Mineralisierung der zentralen Zone wurde jetzt entlang einer Abschlagslänge von 400 Metern über eine Breite von 200 Metern in die Tiefe und bis auf eine maximale Tiefe von 150 Metern bestimmt. Die Überprüfung der Cata Preta Daten dauert in der Geschäftsstelle vor Ort an der Stätte an. Die vorläufigen Ergebnisse sind ermutigend, was das Potential des Zentralgebiets betrifft.

Die Überprüfung der geologischen Kartenaufnahme des Besitzes, der Boden-Geophysik und des Kerns an 80 Bohrlöchern, die nun fertiggestellt sind, hat auf folgendes hingewiesen:

a) Es existieren zwei Schichten von mineralisiertem Carvoeira, b) der Abbau, der im 18. Jahrhundert stattfand, war intensiver als zuvor berichtet und erstreckte sich bis zu 70 Meter unterhalb der Oberfläche in der zentralen Mineralisierungszone, c) der Haldenabfall und der Schotter, die von den Bergarbeitern des 18. Jahrhunderts zurückgelassen wurden, sind noch nicht endgültig unterschieden von den verwitterten Felsen, die nicht vom Bergbau betroffen waren, d) die Mineralisierung konzentriert sich auf den westlichen Zweig einer nordöstlichen abfallenden Mulde und ist von größerer Dauer als ursprünglich angenommen, e) die Hauptmulde wurde wiederum eingeschlagen, was eine Korrelation noch erschwert, f) zum Norden und zum Süden der Zentralzone hin ist die Mineralisierung fast unberührt durch die alten Minenarbeiter und die Kontinuität der Mineralisierung ist klar erkennbar.

Die im beigefügten Appendix aufgeführten Bohrresultate (zuvor bekanntgegeben, ausgenommen die oben erwähnten) enthalten überprüfte Resultate für das Loch CP22, das im zentralen Carvoeira-Gebiet von Cata Preta liegt. Die Überprüfungen stimmen überein mit den Analysen, die von zwei Laboratorien vorgenommen wurden, einschließlich Bondar Clegg in Kanada. Wo zuvor eine Schnittstelle von 14,1 Metern mit einem Grad von 2,89 g/t vermeldet worden war, enthüllen die neusten Analysen 15,65 Meter mit einem Grad von 10,68 g/t (unbehauen).

Weitere Arbeiten sind zudem geplant in der nördlichen Erweiterung vom Carvoeira-Gebiet und im Süden, um die mineralisierten Gebiete zu untersuchen, die relativ unberührt vom Bergbau davor sind.

Die anfänglichen Arbeiten werden auf einer Anzahl anderer Besitztümer in Minas Gerais ausgeführt, einschließlich Serras das Serrinhas/Cata Branca, Carranca, Papa-Farinha und Tesoureiro. Bei Abschluß dieser Arbeiten werden die Bohrungen bei ausgewählten Zielen durchgeführt.

Angesichts des niedrigen Goldpreises überprüft und reorganisiert die Firma ihre Explorationsaktivitäten, um die Zielvorgaben auf jene zu begrenzen, die gute Aussichten auf erfolgreiche Entwicklung haben, selbst bei niedrigen Goldpreisen.

Die Black Swan verstärkt den strategischen Schwerpunkt auf ihre Diamant-Holdings. Vielversprechende Berichte wurden bezüglich der Aussichten der Firma bei Diamanten im Staat von Minas Gerais ausgestellt. Sie hat erst kürzlich zusätzliche Besitztümer in Minas Gerais erworben, die Gegenstand von Untersuchungen waren, die mit der fälligen Sorgfalt durchgeführt wurden, und die ein gutes Potential für wirtschaftliche diamanthaltige Kimberlite aufweisen. Diese Besitztümer lassen das Potential der bestehenden Besitztümer in noch besserem Licht erscheinen. Es werden Besprechungen bezüglich der Methoden zur Finanzierung eines Explorationsprogramms abgehalten, das die Erhebung von diamanthaltigen Kiesproben in großen Mengen enthält, ebenso wie auch die Exploration der Kimberlite.

Die Firm hat zudem eine Beteiligung in Höhe von 38,5% an einer Firma erworben, die die Paradis Diamant-Schürfstelle im Staat Bahia kontrolliert, von der sie sich gute Aussichten verspricht. Sie rechnet damit, diese Beteiligung noch zu erhöhen.

Arthur T. Fisher President

Die Börse in Toronto hat dem Inhalt dieser Pressemeldung weder zugestimmt, noch hat sie ihn abgelehnt.

APPENDIX

CATA PRETA BESITZ
bedeutende Bohrresultate
(unbehauen)

Bohrloch Nr. Schnittstelle Schnittstelle Grad -----------------------------------------------------------------

von m bis m m Fuß g/t oz/st -----------------------------------------------------------------

CPD-01 66,40 98,50 32,10 105,3 6,52 0,18 CPD-02 75,90 80,65 4,75 15,6 4,4 0,13 CPD-03 113,40 115,80 2,40 7,9 3,87 0,11 CPD-06 47,10 70,75 23,65 77,6 3,38 0,10 CPD-07 90,21 92,50 2,29 7,4 4,42 0,13 CPD-08 30,50 33,00 2,50 8,1 3,52 0,10 CPC-09 37,00 40,00 3,00 9,8 1,07 0,03 CPC-11 72,00 74,00 2,00 6,5 1,43 0,04 CPD-14 42,35 43,95 1,60 5,2 2,30 0,07 CPD-16 7,30 41,60 9,30 30,2 1,23 0,04 CPD-19 27,08 47,90 20,82 131,6 5,12 0,09 CP-20 72,70 100,00 27,30 81,2 6,33 0,19 CP-21A 72,40 120,85 48,45 159,0 30,27 0,88 CP-22R 95,25 110,90 15,65 51,3 10,68 0,31 CP-23D 68,10 71,15 3,05 9,8 9,87 0,29 CP-26 63,28 65,10 1,82 6,0 2,82 0,08 CP-32 32,05 32,65 0,60 2,0 5,10 0,15 CP-33 35,78 39,44 3,66 12,0 16,18 0,47 CP-34 31,05 53,50 22,45 73,8 2,47 0,08 CP-39 89,83 91,80 1,97 6,5 5,96 0,19 CP-40A 27,49 38,45 10,96 36,0 3,23 0,10 CP-42 42,60 45,45 2,85 9,4 3,30 0,10 CP-43 91,11 102,84 11,73 39,0 11,97 0,35 CP-44 32,80 43,65 10,85 35,6 1,50 0,04 CP-45 77,13 117,02 39,89 130,8 3,18 0,11 CP-46 37,40 38,52 1,12 3,7 3,06 0,09 CP-57 117,97 134,35 16,38 53,7 2,07 0,06 CP-60 83,75 132,75 49,00 161,0 3,48 0,10 CP-64 126,56 138,08 11,52 37,8 3,31 0,10 CP-65 145,90 149,22 3,32 10,9 24,72 0,72 CP-68 147,28 155,90 8,62 28,0 2,44 0,07 CP-69 94,43 134,85 40,42 131,4 5,33 0,16 CP-70 108,07 110,10 2,03 6,6 1,94 0,06 CP-71 169,43 175,23 5,80 18,8 45,30 1,33

ots Originaltext: Black Swan Gold Mines
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
Black Swan Gold Mines Ltd, Investor Relations,
Tel: Vancouver +1 604 688-2595 oder
Web Site: http://www.blackswan.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS