Buchinger: "Wir tun was, andere kritisieren nur."

Wien (OTS) Von einem zufriedenstellenden Ergebnis sprach der Vorstandsvorsitzende des AMS Österreich, Dr. Herbert Buchinger, im Zusammenhang mit der überregionalen Vermittlung von steirischen, niederösterreichischen und Wiener Arbeitskräften an die Salzburger Tourismuswirtschaft. Buchinger rechnet auch damit, daß ein erheblicher Teil der getätigten Anbahnungen noch zu Dienstverhältnissen führt.

Zum Boykottaufruf des Salzburger Wirtschaftskammer- Sektionsobmannes, Rainhardt Buemberger, erklärte Buchinger: äWenn eine gemeinsam mit der Bundeswirtschaftskammer und dem BMAGS vereinbarte Aktion von einem Landesrepräsentanten der Wirtschaftskammer als menschenverachtend und Sklavenmarkt abqualifiziert wird, dann stellt sich für mich die Frage der Paktfähigkeit und der Aufrichtigkeit gegenüber den Partnern, die diese Aktion mittragen. Die Tatsache, daß 176 Unternehmen in Bischofshofen und Zell am See vertreten waren, zeigt außerdem deutlich, welches Gewicht diesem Boykottaufruf Buembergers zuzumessen ist. Immerhin hat das AMS Taten im Sinne des Arbeitsmarktes gesetzt, während andere nur kritisieren."

Buchinger legt auch Wert auf die Feststellung, daß bei der Vorauswahl der BewerberInnen Augenmaß bewiesen wurde. Man habe sich fast ausschließlich auf einen Personenkreis mit Vorkenntnissen in der Gastronomie und ohne Betreuungspflichten oder sonstige familiäre Hemmnisse beschränkt. Buchinger:- Bei Vorliegen der Voraussetzungen halten wir es aber für die Pflicht der Arbeitsuchenden, sich über bestehende Angebote zu informieren, also zumindest auf unsere Kosten hinzufahren und sich anzuhören, was an Jobs angeboten wird. Allerdings kann das AMS bei seinen Vermittlungsversuchen nicht an den Marktgesetzen rütteln. Es wird immer Arbeitsuchende geben, die aufgrund ihres Erscheinungsbildes, ihrer Qualifikationen ihres Alters oder Geschlechts nicht den Vorstellungen des Dienstgebers entsprechen, und es wird auch immer Jobs geben, die aufgrund der Erreichbarkeit, der Entlohnung oder der Führungsstruktur des Unternehmens kaum abzudecken sind. Bei entsprechender Flexibilität beider Seiten stehen die Vermittlungschancen jedoch gut, immerhin hat das AMS heuer mehr als drei Viertel aller gemeldeten offenen Stellen innerhalb von weniger als 30 Tagen abgedeckt."

Die Ergebnisse der Jobbörse:

Arbeitgeber Arbeitsuchende Dienstverhältnisse Anbahnungen Wien4340 8 10
NÖ 6089 1328
Stmk 7398 28 44
Gesamt:176227 49 82

Rückfragen & Kontakt:

AMS Österreich
Walter Fabian
Tel.: 33178/522

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMS/OTS