Consulta Unternehmensberatung sponsert Österreichische Nationalbibliothek

Wien (OTS) - Im Rahmen ihrer heurigen Weihnachtsfeier legt die
Firma CONSULTA eine international tätige Unternehmens- und Personalberatungsgesellschaft, den Grundstein für neue Forschungsmöglichkeiten. Ein historisches Objekt, ein islamisch-indisches Ringkugelinstrument kann dank einer großzügigen Spende der Consulta durch die österreichische Nationalbibliothek angekauft werden. Eingehende Untersuchungen des Objekts werden Sinn und Zweck der mittelalterlichen Konstruktion erforschen.

Anläßlich des zehnjährigen Firmenjubiläums hat der Vorstand beschlossen, diesen Beitrag zum Erwerb zu leisten, denn das besondere Anliegen der Consulta-Gruppe ist es, nicht nur für ihre Kunden aus Industrie und Wirtschaft spezielle Lösungen anzubieten, sondern auch im eigenen Haus kreative Synergien vorzustellen. Kunstsponsoring durch die Jubiläumsfeier ist nur ein Ansatz in diesem Bereich.

Das Gerät wird dem Aufsichtsratspräsidenten, Dr. Paul Friedrich von Fuhrherr und den international angereisten Direktoren im Rahmen der Weihnachtsfeier am 19. Dezember von Generaldirektor Dr. Hans Marte im Prunksaal der Nationalbibliothek vorgestellt. Nach der feierlichen Präsentation werden die Gäste das Abendessen im Oratorium bei Wienermusik einnehmen.

Die Österreichische Nationalbibliothek ist sehr aktiv bemüht, weitere Förderer und Sponsoren zu gewinnen. Neben den bekannten Buchpatenschaften wird die Möglichkeit geboten, sich am Erwerb bedeutender Manuskripte oder einmaliger Objekte, wie eben jenem astronomischen Gerät, zu beteiligen oder an der Einrichtung der weltgrößten Papyrussammlung mitzuwirken, die 1998 in ihren neuen Räumen am Heldenplatz eröffnet wird. Interessenten und Mäzene wenden sich bitte unter 534 10 - 475 an Frau Dr. Margarete Strassnig-Bachner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: 53410/464

Österreichische Nationalbibliothek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBR/OTS