Zu Weihnachten 50 % mehr Umsatz bei Kreditkarten

Visa Austria erwartet auch 1997 einen Boom

wien (OTS) - Der 8. Dezember hat es gezeigt: Die Österreicher
haben wieder Spaß am vorweihnachtlichen Einkauf. Das ist nicht nur f#r den Handel wichtig, auch die Umsätze der Kreditkarten-Unternehmen erhöhen sich durch das Weihnachtsgeschäft. Und zwar im Dezember um 50 % im Vergleich zu einem Durchschnittsmonat.

Der Handel ist nicht nur in der Adventzeit die wichtigste Umsatzquelle der Kreditkarten-Unternehmen. Visa Austria etwa erwirtschaftet rund 60 % der Jahres-Umsätze in dieser Sparte. Auf die Branchen Hotels, Reisebüros und Restaurants entfällt ein Drittel. 10 % kommen aus diversen anderen Dienstleistungsbranchen, wie Unterhaltung, öffentlicher Verkehr und Gesundheit. Vorstandsdirektor KR Helmut Nahlik: "Das bargeldlose Einkaufen ist für die Österreicher nach wie vor der wichtigste Verwendungszweck der Visa-Karte. Allmählich nehmen aber auch die Umsätze in anderen Anwendungsgebieten zu."

Und davon gibt es eine ganze Reihe. Seit der Einführung des "VisaPhone"-Service vor etwa drei Jahren besonders beliebt ist zum Beispiel das Telefonieren mit Kreditkarte. 1997 benutzten bereits 19 % der Visa-Karteninhaber dieses Service. Sie führten rund 115.000 Telefonate, die meisten davon im Ausland. Das entspricht ca. 10 Mio. Schilling und einer Steigerung von 12 % im Vergleich zum Vorjahr. Da wurde noch um 8,8 Mio. Schilling telefoniert. Gerade rechtzeitig für alle Weihnachts- und Winterurlauber: Zum Testen ist jetzt ein Gespräch bis zu 10 Minuten gratis (bis 28. Februar 1998).

Abgesehen von den ebenfalls in Österreich bereits gängigen Anwendungen bei Reisebuchungen, Hotel- und Restaurantrechnungen, die den zweitgrößten Umsatzteil ausmachen, wird die Visa-Karte auch für die telefonische Bestellung von Konzert- und Theaterkarten gern genutzt. In Wien können Visa-Karteninhaber aber seit Herbst auch die Jahres-, Monats- und Wochenkarte der Wiener Linien bargeldlos bezahlen. Zugfahrkarten lassen sich österreichweit bei den 20 größten Bahnhöfen mit Kreditkarte bequem bestellen und bezahlen.

Bei den Autovermietern Avis und Hertz erhalten Visa-Karteninhaber sogar Rabatte zwischen 10 und 40 %, wenn sie bei der Reservierung ihre Kartennummer angeben. Einzug gehalten hat die Visa-Karte aber auch bei über 2600 Taxis in Österreich. Sie akzeptieren sie genauso wie über 2000 Tankstellen aller internationalen Mineralölkonzerne und die Garagen von APCOA, ÖPARK und WIPARK. Relativ selten nutzen die Österreicher die Möglichkeit der flexiblen Teilzahlung. Dabei kann der Karteninhaber zunächst nur 10 % des offenen Rechnungsbetrages bezahlen.

Nahlik: "In den nächsten Jahren verfolgen wir zwei konkrete Ziele. Wir wollen erstens im österreichischen Tourismus, etwa in Kärnten und Tirol, neue Partner gewinnen, um dem Wunsch zahlreicher internationaler Gäste nachzukommen, die gerne auch in Österreich mit ihrer Visa-Karte bezahlen möchten. Auch die österreichischen Hoteliers schätzen bei ihren Auslandsreisen das Bezahlen mit Visa. Zweitens möchten wir vor allem den jugendlichen Visa-Karteninhabern attraktive, neue Zusatzleistungen anbieten."

In Österreich gibt es derzeit rund 610.000 Visa-Kreditkarteninhaber und rund 40.000 Vertragspartner. Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr beträgt per Ende November 1997 jeweils rund 13 %. Die Visa-Service-Kreditkarten AG beschäftigt per 31. Oktober 1997 160 Mitarbeiter, davon 42 auf Teilzeitbasis. Visa ist das weltweit größte Kartenzahlungssystem für Verbraucher mit rund 14 Mio. Akzeptanzstellen, 572 Mio. Karteninhabern und 21.000 Visa-Mitgliedsinstituten. Der Umsatz aller Visa-Karten betrug in den 12 Monaten bis Ende Juni 1997 1,1 Billionen US$ weltweit.

Sie erreichen Visa-Austria unter folgender e-mail-Adresse:
office@visa-austria.com Homepage: http://www.visa.at

Foto abrufbar bei: Agentur escalero, Tel. 505 70 95-0

VISA-Service Kreditkarten AG, Invalidenstr. 2, A-1030 Wien, Telefon:
01-711-11, Fax: 01-711 11 147 Ihre Ansprechpartner: KR Helmut Nahlik (Tel.: DW 711)
Dr. Gabriele Liegler (Tel.: DW 160), escalero, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit GesmbH,
Argentinierstrasse 26, 1040 Wien Telefon: 01-505-70-95-0, Fax:
01-505-21-

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS