Goldene Waage im Haus der Wirtschaft verliehen

"Handels-Oscar" an Michelfeit, Rauch und Winkler Markt

Wien (PWK) - Die Goldene Waage - der "Oscar des österreichischen Handels und der Markenindustrie" - wurde Mittwoch abend zum 20. Mal vom MMM-Club (Moderne Markt Methoden) und dem Wirtschaftsmagazin Gewinn verliehen. Mit dieser Auszeichnung sollen besondere Erfolge aufgrund unternehmerischer Initiative gewürdigt werden. "Die Waage ist nicht nur das Symbol des ehrlichen Handels, sie ist auch das Symbol für Ausgeglichenheit", erklärte WKÖ-Präsident Leopold Maderthaner anläßlich der Verleihung des "Handels-Oscars" im Haus der Wirtschaft. ****

Von einer unabhängigen Jury wurden heuer drei Familienunternehmen -Möbel-Michelfeit, der Fruchtsafterzeuger Franz Rauch und der oberösterreichische Nahversorger Franz Winkler - ausgezeichnet:

* Das Einrichtungshaus Michelfeit, 1947 in Wien gegründet, peilt heute einen Umsatz von drei Mrd Schilling an. In Österreich werden 1015 Mitarbeiter - davon 80 Lehrlinge - beschäftigt, in Ungarn 220 Mitarbeiter. Dem Unternehmen ist es gelungen, in einer äußerst konkurrenzintensiven Branche durch kluge Standortpolitik die Ertragskraft zu erhalten

* Rauch Fruchtsäfte: Das Unternehmen besteht seit 1919 und erreichte 1996 von Österreich aus einen Umsatz von 2,3 Mrd Schilling, davon mehr als 50 Prozent im Export. Die wichtigsten Märkte für Rauch Qualitätsprodukte sind Deutschland, Schweden, Italien, Ungarn, Rußland und Saudiarabien. Nach neuen Untersuchungen ist Rauch heute die größte nationale Getränkemarke.

* Winkler-Markt: Mit seinem 1898 gegründeten Betrieb erfüllt Franz Winkler in hervorragender Weise eine regionale Nahversorgerfunktion. Trotz mächtiger Konkurrenten ist es ihm gelungen, an mehreren Standorten im Raum Linz wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben. Seine Stärken sind persönliche Note (Einsatz aller Familienmitglieder, Partyservice), perfekte Frische und Preiswürdigkeit. Das Unternehmen wurde bereits 1977 mit der Goldenen Waage ausgezeichnet, was für das gelungene, nachhaltige Engagement des Familienbetriebes spricht.

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel: 50105/DW 3400

Wirtschaftskammer Österreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK