Vater des Computers lehrt an der Donau-Universität

Donau-Universität Krems zeichnet 16 Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis mit dem Titel "Gastprofessor" aus

Wien (OTS) - Die Donau-Universität Krems verleiht auch 1997 an international ausgewiesene Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis den Titel "Gastprofessor". Unter den 16 Ausgezeichneten finden sich der prominente österreichische Forscher Professor Heinz Zemanek, der in den fünfziger Jahren den ersten Volltransistor-Computer Europas, das legendäre "Mailüfterl", entwickelte sowie der deutsche PR-Manager des Jahres 1997, Dr. Klaus Kocks, Vorstandsmitglied und Konzernsprecher der Volkswagen AG, und der vielfach ausgezeichnete Architekt Dieter Schempp, Wegbereiter der Solararchitektur in Deutschland.

Aus über 500 Lehrenden aus dem In- und Ausland wählte die Donau-Universität einen kleinen Kreis für die Auszeichnung in Anerkennung der Verdienste und Tätigkeit an den verschiedenen Abteilungen der Donau-Universität aus. "Diese Ernennung stellt die höchste Auszeichnung dar, die die Donau-Universität zu vergeben hat", erklärt die geschäftsführende Präsidentin, Dr. Ingela Bruner. Sie wird im Rahmen eines akademischen Festaktes am 18. Dezember die Ernennungsurkunden überreichen. Die Festansprache hält Dozent Dieter Falkenhagen, Vorsitzender des Kollegiums. Stellvertretend für die Gastprofessoren spricht Klaus Kocks.

Die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis stellt für die Donau-Universität Krems eine wichtige Basis dar. "Das Einzigartige der Donau-Universität liegt im ausgewogenen Verhältnis zwischen ausgewiesenen Wissenschaftern und anerkannten Praktikern. Dies garantiert die Anwendbarkeit des Wissens, die unsere Studierenden von uns als moderne, postgraduale Universität erwarten", sagt Ingela Bruner.

Die Gastprofessoren der Donau-Universität Krems

Univ.-Prof.Dipl.-Ing. Dr. techn. Richard Eier, Ordinarius für Datenverarbeitung und Leiter des Institutes für Datenverarbeitung, Technische Universität Wien

Univ.-Prof. Dr.techn. Peter Fleissner, Abteilungsleiter am Institut für Technologische Zukunftsforschung der Europäischen Kommission, Sevilla

Dipl.-Ing. Dr.techn. Harald Hoffmann, Gründer und Geschäftsführer OSIconsult GmbH

Univ.-Prof. Dr. Walter Koch, Leiter der Abteilung für Informationsmanagement, Joanneum Research Graz

Dr. Klaus Kocks, Vorstandsmitglied und Konzernsprecher Volkswagen AG, Deutschland

Dkfm. Stephan Köhl, Bereichsleiter für Interaktive Medien, Agentur für neue Kommunikation "kraftWerk"

Dr.med. Reinhard Kramar, Primarius der 3. Internen Abteilung des AöKH Wels

Dipl.-Ing. Helmut Krapmeier, Leiter des Bereichs Solararchitektur am Energieinstitut Vorarlberg

Prof. Dr.jur. Martin Lendi, Professor für Rechtswissenschaft an der ETH Zürich, Schweiz

Architekt BDA Dieter Schempp, selbständiger Architekt, Gründer der Gruppe LOG ID

Mag. Michael Smeryczanski, Geschäftsführender Gesellschafter GPM Management Consulting Ges.m.b.H.

Prof. Dr. Gilbert Trausch, Direktor Centre d'etudes et de recherches europeennes Robert Schumann, Luxemburg

Prof. Dr.rer.nat. Jörg Vienken, Forschungsdirektor Hemodialyse Systeme, Frensenius Medical Care AG, Deutschland; Professor der Internationalen Fakultät für Künstliche Organe (INFA)

Prof. Dr.jur. Imre Vörös, Verfassungsgericht der Republik Ungarn; Professor für internationales Privatrecht und Recht der internationalen Wirtschaftsbeziehungen, Universität Miskolc, Ungarn

Dieter Weirich, Intendant Deutsche Welle - radio und tv international in Köln

Univ.-Prof. Dr. Dr.techn. Dr.-Ing.E.h. Heinz Zernanek, Institut für Computertechnik, Technische Universität Wien

Rückfragen & Kontakt:

Doris Denk
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02732/893-2258
e-mail: denk@donau-uni.ac.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS