Mautner-Markhof: B 301 kann keine Husch-Pfusch Aktion sein

Planungssarbeiten laufen auf Hochtouren

Niederösterreich, 17.12.1997 (NÖI) Die Volkspartei Niederösterreich tritt für eine rasche, aber seriöse Realisierung der B301 ein. Allerdings unter Berücksichtigung der Wünsche der Gemeinden und der betroffenen Bevölkerung, sowie unter der Rücksichtnahme auf die Umwelt. Aus diesem Grund wurde auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung eingeleitet, stellte heute LAbg. Michael Mautner-Markhof klar.****

Einer von den Sozialdemokraten geforderten "Husch-Pfusch"-
Aktion können wir allerdings sicherlich nicht unsere Zustimmung geben. Die B301 ist ein viel zu wichtiges Projekt, das für den gesamten Bezirk von Bedeutung ist, um im Schnellsiedeverfahren aus dem Boden gestampft zu werden. So soll durch die B301 sowohl die Verkehrssituation im Bezirk merklich verbessert werden. Dies bedeutet vor allem eine Aufwertung der Lebensqualität für unsere Bevölkerung. Um dies zu erreichen bedarf es aber Planungen und Untersuchungen. Und diese Planungen und Untersuchungen sind voll
im Gange!, betonte Mautner-Markhof.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI