Affäre TELEGES: Einbruch im Kollaudierungsbüro Baumgartner Höhe - Liberale fordern Aufklärung

LIF-Alkier: "Sehe einer Klage von Herrn Knoll gelassen entgegen!"

Wien (OTS) Am Wochenende wurde - ähnlich wie bereits im Sommer, als eine Computer-Festplatte eines Kollaudierungsbeamten im Wihelminenspital ausgebaut wurde - im Kollaudierungsbüro auf der Baumgartner Höhe eingebrochen. Gestohlen wurde nichts, lediglich die Teleges-Unterlagen fanden sich an einem anderen Platz wieder.

Alkier: "Kontrollore der Gemeinde Wien leben seit Beginn der Teleges-Affäre gefährlich. Wir fordern eine restlose Aufklärung dieses Einbruchs!"

Die angekündigte Klage von Herrn Heinz Knoll kommentierte Alkier in einer ersten Reaktion: "Ich sehe einer Klage von Herrn Knoll gelassen entgegen. Das bietet die Gelegenheit zur Aufklärung einiger interessanter Fragen!" Er vertraue darauf, daß Wirtschaftspolizei und Kontrollamt zum Schluß kommen werden, daß die gesamten Fehlleistungen nicht nur durch Beamte der Gemeinde Wien oder aus reinen Irrtümern möglich wurden.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW