Das Wiener Jugendrotkreuz feiert Helfen ist keine Frage des Alters

Wien (OTS) - Das Wiener Jugendrotkreuz hat am Franzosengraben 6 im dritten Wiener Gemeindebezirk ein neues Heim gefunden. Die modernen, zeitgemäßen Räumlichkeiten werden am 17. Dezember 1997 ab 16.00 Uhr kräftig gefeiert! Direktoren aus über 800 Wiener Schulen, die jeweiligen Jugendrotkreuzvertreter und alle anderen freiwilligen Mitarbeiter des Jugendrotkreuzes wurden zum Mitfeiern eingeladen.

"Durch gemeinsame Aktionen und enge Zusammenarbeit sind das Jugendrotkreuz und seine freiwilligen Helfer in den Schulen ein gut organisiertes Team geworden. Das soziale Bewußt-sein wird gemeinschaftlich gestärkt. Helfen soll keine lästige Pflicht, sondern selbst-verständlich sein", sagt Mag. Christine Lorenz, Landessekretärin des Wiener Jugend-rotkreuzes.

In jeder Wiener Schule gibt es einen Jugendrotkreuzsprecher als Koordinator für gemeinsame Hilfsaktionen, als Ansprechpartner für potentielle neue Jugendrotkreuz-Helfer und als Kontaktperson für soziale Anliegen. Neben diesen innerschulischen Aktivitäten gibt es auch außerschulisch tätige Jugendgruppen des Wiener Jugendrotkreuzes, die sich auch außerhalb des schulischen Bereiches organisieren. "Durch die gemeinsam geplanten und durchgeführten Aktionen wächst die Freude an der Sache, weil jeder Einzelne auch am Erfolg einer Aktion teilhat. Das Jugendrotkreuz unterstützt das Engagement von Kindern und Jugendlichen, die anderen Menschen helfen möchten, in jeder erdenklichen Form", ist Mag. Lorenz jederzeit selbst Ansprechpartnerin für neue Ideen.

Rückfragen & Kontakt:

Telefon: 79 580-50Mag. Christine Lorenz, Wiener Jugendrotkreuz,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKW/OTS