Österreichisches Lesben- und Schwulenforum und namhafte Einzelpersonen klagen rechtskatholische Zeitschrift DER 13.

Wien (OTS) - Das Österreichische Lesben- und Schwulenforum (ÖLSF) und eine Reihe von namhaften Lesben und Schwulen wird noch diese Woche Klagen wegen Verhetzung, Aufruf zu strafbaren Handlungen, übler Nachrede und Beleidigung gegen die reaktionäre katholische Zeitschrift DER 13. einbringen.

DER 13. hatte sich in seiner Novembernummer in äußerst abfälliger und verhetzender Weise gegen Homosexuelle und den Jahreskongreß des Forums in St. Pölten geäußert. In diesem Artikel wurden Homosexuelle mit "Ratten, die aus ihren Löchern kriechen" verglichen, ihnen "Nazimethoden" unterstellt, aufgefordert, "sie geschlechtspezifisch mit Peitsche und Ochsenziemer zurechtzuweisen" und zur Bildung von Bürgerwehren gegen Homosexuelle aufgerufen. Der Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg wird wegen des Hinauswurfs des Forums aus der Alten Synagoge in St. Pölten ausdrücklich gelobt. Einige KongreßteilnehmerInnen wurden mit Foto abgebildet.

Um diesen Anfängen zu wehren und ein deutliches politisches Signal gegen Diskriminierung von Homosexuellen und homophobe Hetz zu setzen, hat das ÖLSF und vorerst 25 Personen, u.a. Andreas Brunner (Obmann CSD/Regenbogenparade), Alfred Guggenheim (Präsident der Reut/jüdische Homosexuelle), Siegrfied Hetz (Präsident Aids-Hilfe Salzburg), Ulrike Lunacek (Bundesgeschäftsführerin der Grünen), Günther Tolar (ORF), Diana Voigt (Vorsitzende ÖLSF) und Helga Widtmann (Buchhandlung Frauenzimmer) Rechstanwalt Dr. Thomas Prader beauftragt, die Klagen einzubringen. Weitere Personen und Vereine werden sich noch diese Woche dem Komitee anschließen.

Für Einzelheiten zur Klage, den klagenden Personen und dem weiteren Vorgehen wird am Donnerstag, 18.12.1997, 10 Uhr, Cafe Landtmann (im Anschluß an die PK zu Wahalla/Bischof Schönborn), eine Pressekonferenz veranstaltet. Mit: RA Dr. Thomas Prader, Diana Voigt (ÖLSF) und PolitikerInnen von SPÖ, LIF und GRÜNE:

Rückfragen & Kontakt:

ÖLSF, Diana Voigt, 01/533 31 91

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSF/OTS