Ybbs an der Donau erhält eine Park-and-ride-Anlage

Anlage umfaßt 402 Pkw- und 120 Zweiradabstellplätze

St.Pölten (NLK) - Beim Bahnhof Ybbs an der Donau wird eine Park-and-ride-Anlage mit 402 Pkw-Abstellplätzen und rund 120 überdachten Zweiradabstellplätzen errichtet, um Pendlern das Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel zu erleichtern. Die
Kosten inklusive einer rund 320 Meter langen Zufahrtsstraße von
der B 25 (Erlauftal Straße) und der Verlängerung des im Zuge des Bahnhofsumbaues errichteten Personentunnels um weitere 48 Meter
sind mit 22,5 Millionen Schilling veranschlagt. Entsprechend eines Übereinkommens zur gemeinsamen Errichtung von Park-and-ride-Anlagen vom Dezember 1994 übernimmt der Bund 50 Prozent der
Kosten, das Land steuert 35 Prozent bei. Die restlichen 15 Prozent bringt die Gemeinde auf, die auch die Betriebskosten und die laufende Instandhaltung zu tragen hat. Erhaltung und Betreuung der Verlängerung des bestehenden Personentunnels obliegen den Österreichischen Bundesbahnen. Die Realisierung dieser Park-and-ride-Anlage ist für Herbst 1998 vorgesehen. Die Bauarbeiten werden von den Österreichischen Bundesbahnen durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK