Betriebsansiedlung und Regionalentwicklung:

ECO PLUS forciert internationalen Erfahrungsaustausch

St.Pölten (NLK) - Die verschiedenen Zugänge zur Regionalentwicklung aufzuzeigen und den Erfahrungsaustausch zu intensivieren, das war das Ziel eines Workshops "Enterprising Regions in Europe: East-West-Exchange", der von der UNIDO
gemeinsam mit der niederösterreichischen Betriebsansiedlungsgesellschaft ECO PLUS veranstaltet wurde. Teilnehmer waren Betriebsansiedlungsgesellschaften und regionale Entwicklungsagenturen aus den mittel- und osteuropäischen Ländern sowie aus den Niederlanden, Dänemark und England.

"Neben dem wichtigen Erfahrungsaustausch ist in den Arbeitsgruppen immer wieder klar geworden, daß die Erweiterung eines größeren Europa die zentrale Aufgabe in den nächsten Jahren sein wird. Von Österreich wird ein aktiverer Einsatz bei der Entwicklung eines größeren Europa erwartet!", betont Dkfm. Theodor Krendelsberger, Hauptgeschäftsführer von ECO PLUS.

ECO PLUS konnte den niederösterreichischen Weg der Regionalentwicklung und der Betriebsansiedlung aufzeigen. Erfolgreiche Unternehmer, wie Mag. Zimmermann von der Berndorf AG und Dipl.Ing. Liu der taiwanesischen Firma Atmosa in Niederösterreich, berichteten von ihren Erfahrungen.

Dkfm. Krendelsberger: "Für uns war es sehr wichtig, mit anderen regionalen Entwicklungsagenturen in Kontakt zu treten und mögliche Kooperationen für die Zukunft zu besprechen. Überraschenderweise konnten wir auch von den regionalen Entwicklungsagenturen der Reformländer sehr viel lernen."

Auf dem Programm standen auch Besuche des größten Industrieparks Österreichs, des ECO PLUS IZ NÖ-Süd sowie des Regional-Innovations-Zentrums (RIZ) und des Technologiezentrums-Umwelttechnologie (TZU) in Wiener Neustadt. Die Teilnehmer waren sehr interessiert an der Planung und dem Management dieser Wirtschaftsparks sowie der regionalen Innovationszentren als Impulsgeber für die regionale Wirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK