Asia Pulp and Paper gibt Ergebnisse des dritten Quartals für ihre größeren Tochtergesellschaften in Indonesien bekannt (Teil 2/3)

(Teil 2/3)

Rupie und anhaltender Verbesserungen bei den Kostenstrukturen der Tochtergesellschaften. Der durchschnittliche US$/Rupie-Wechselkurs veränderte sich um etwa 18% im dritten Quartal 1997 im Vergleich zum zweiten Quartal. Da ein beträchtlicher Teil der Produktionskosten und Betriebsausgaben jeder Tochtergesellschaft in Rupien angegeben werden, wurden solche Kosten bedeutend gesenkt, was den US-Dollar betrifft, wie unten aufgezeigt:

US-Dollar je Tonne
Kosten der Verkauf und Gesamtkosten verkauften Güter allg. & Verwalt. (Ausgenommen Ausgaben Zinsen) 2Q'97 3Q'97 2Q'97 3Q'97 2Q'97 3Q'97

-- Indah Kiat 339 295 56 52 395 347 -- Tjiwi Kimia 746 689 119 86 865 775 -- Pindo Deli 755 679 37 40 792 719 -- Lontar Papyrus 249 216 23 19 272 235

Der Barbetrag für Kosten in US-Dollar für die Zellstoff-Produktion fiel um 21% von US$220 im zweiten Quartal 1997 auf US$173 im dritten Quartal 1997.

BEZUGRECHTSEMISSIONEN IN INDONESIEN

Die Bezugsrechtsemissionen für Indah Kiat und Tjiwi Kimia wurden im August 1997 abgeschlossen mit dem Erhalt der vollständigen Angebotserlöse von jeder dieser Tochtergesellschaften.

Die Indah Kiat erhielt Rp 2.499 Mrd. und die Tjiwi Kimia erhielt Rp 587 Mrd.
APPs effektiver Besitzanteil an Tjiwi Kimia blieb bei etwa 58%, während APPs effektiver Besitzanteil an Indah Kiat von 51% auf etwa 54% anstieg.

Bis Ende September 1997 waren etwa 15% von Indah Kiats Fonds für Bezugsrechtsemissionen für Kapitalaufwand ausgegeben worden (PM#3) und etwa 30% von Tjiwi Kimias Fonds für Bezugsrechtsemissionen waren für Kapitalaufwand ausgegeben worden (PM#11). Der Differenzbetrag der Fonds für Bezugsrechtsemissionen wurde im Wesentlichen fast zur Gänze in Festgelder in US-Dollar am 30. Semptember 1997 investiert.

MASSNAHMEN ZUR REFINANZIERUNG VON SCHULDEN
Die Indah Kiat und die Tjiwi Kimia emittierten jeweils im Juli und August 1997 Guaranteed Senior Notes. Die Indah Kiat emittierte US$600 Millionen von 10% der Garantieschuldscheine, die 2007 fällig waren; die Erlöse wurden hauptsächlich verwandt, um kurzfristige und langfristige Schulden wieder zu finanzieren. Die Tjiei Kimia emittierte US$600 Millionen von 10% der vorrangigen Garantieschuldscheine, die 2004 fällig waren; die Erlöse wurden hauptsächlich dazu verwandt, kurzfristige und langfristige Schulden zu finanzieren.

Im Oktober 1997 emittierte Pindo Deli US$750 Millionen von Guaranteed Senior Notes in vier Teilausgaben- US$100 Millionen 10-1/4%, fällig 2002, US$450 Millionen 10-3/4%, fällig 2007, US$100 Millionen 11-3/4%, fällig 2017, US$100 Millionen 10-7/8%, fällig 2027. Die Erlöse wurden genutzt für die Refinanzierung von lang- und kurzfristigen Schulden, von denen einige im Zusammenhang mit dem Bau von PM#8 und PM#9 auftraten.

ERSATZ FÜR DURCH FEUER BESCHÄDIGTE AUSSTATTUNG IN TJIWI KIMIA Am 27. Semptember 1997 meldete die APP, daß am Tag zuvor ein Feuer ausgebrochen war in einer der zwei Einheiten für die Papierwarenumwandlung in der Produktionsstätte von Tjiwi Kimia. Die Vermögenswerte der Stätte sind durch Versicherungen vollständig abgedeckt und die Firma rechnet damit, die erste Zahlung aus der Forderung an die Versicherung Mitte Dezember zu erhalten. Neue Ausrüstungsmaschinen zur Umwandlung mit einer Kapazität von 100.000 Tonnen jährlich wurden vom Lieferanten versandt und sollen während des zweiten Quartals 1998 in kommerziellem Betrieb sein. Diese Maschinen werden etwa 85.000 Tonnen jährlich an Umwandlungskapazitäten bei Papierwaren ersetzen, die beim Feuer zerstört wurden.

FORSTWIRTSCHAFTSBETRIEBE IN INDONESIEN
Asia Pulp & Papers zwei Hauptlieferanten - die PT Arara Abadi und die PT Wirakarya Akti - setzen ihre regelmäßigen Aktivitäten bezüglich der Abholzung und Wiederaufforstung in vollem Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen der indonesischen Regierung für die Forstwirtschaft fort. Aufgrund ihres Einsatzes bei der Durchführung von dauerhaften Praktiken für die Forstwirtschaftsverwaltung wurde keine dieser Firmen aufgeführt in der Liste von etwa 70 Holzfirmen, deren Konzessionsberechtigungen im Oktober 1997 aufgehoben wurden.

Die PT Arara Abadi und die PT Wirakarya Sakti operieren weiterhin in vollem Einklang mit den Gesetzen des Forstministeriums gegen Verbrennungen. Zudem hat der Regen mit der einsetzenden Monsun-Saison das Risiko von Feuer in ganz Indonesien erheblich reduziert.

Im Juni diesen Jahres wurde die PT Wirakarya Sakti die erste Firma für Pulpeholz-Pflanzungen in Indonesien, der die ISO 14001-Zertifizierung verliehen wurde. Die PT Arara Abadi ist auf dem Wege der Vorbereitung auf die ähnliche Zertifizierung ihres Besitzes an Pulpeholz-Pflanzungen.

Die APP ist eine der weltweit führenden Zellstoff- und Papierfirmen. Mit einer derzeitigen Pulpe-Kapazität von 2,0 Millionen Tonnen und einer Kapazität bei Papier und Verpackung von 2,9 Millionen Tonnen steht sie auf Platz eins im asiatischen Raum, ohne Japan. Die Firma hat ihren Hauptsitz in Singapur und kann derzeit auf 16 Produktionsstätten in Indonesien, China und Indien verweisen. Sie vermarktet ihre Produkte in mehr als 40 Ländern auf fünf Kontinenten. Die ADSs der APP sind notiert an der New Yorker Börse unter dem Handelssymbol "PAP".

PT INDAH KIAT PULP & PAPER CORPORATION TBK.
(ein indonesisches Unternehmen)

Ungeprüfte zusammengefaßte Einkommenserklärungen
für die neun Monate mit Ende 30.September 1997 und 1996

(In Millionen Rupien)

Neun Monate Neun Monate
mit Ende mit Ende 30.September 1997 30.September 1997

1Q 2Q 3Q GESAMT 1996

Nettoumsatz 463.721 576.689 623.897 1.664.307 1.239.645 Kosten der verkauften
Güter 296.332 359.826 353.229 1.009.387 836.577 Bruttogewinn 167.389 216.863 270.668 654.920 403.068 Betriebsausgaben:
Verkauf 32.595 44.134 42.948 119.677 84.923 Allgemein und Ver-
waltung 12.762 15.331 18.585 46.678 31.870 Betriebsausgaben
gesamt 45.357 59.465 61.533 166.355 116.793

Einkommen aus
Betrieben 122.032 157.398 209.135 488.565 286.275

Anderes Einkommen (Ausgaben):
Zinsaufwand
-netto (39.284) (28.910) (61.729) (129.923) (64.976) Fremdwährung
Gewinn (Verlust)
-netto 2.656 (26.872) (56.558) (80.774) (40.616) Andere-netto (5.868) (12.752) (7.769) (26.389) (22.277) Andere Ausgaben
-netto (42.496) (68.5340 (126.056) (237.086) (127.869)

Einkommen vor
Einkommensteuer 79.536 88.864 83.079 251.479 158.406

Rücklagen für Einkommen-
steuer 0,00 0,00 0,00 0,00 519

ots ch20731 (Teil 2/3)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/TEIL 2/3