Übernahme von Geschäftsaktivitäten der Tröbitz Systemtechnik GmbH

Zwickau (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Am 9. Dezember 1997 wurde die
Übernahme von Geschäftsaktivitäten der Tröbitz Systemtechnik GmbH durch die Sachsenring Automobiltechnik AG, Zwickau, zum 30. Dezember 1997 notariell beglaubigt.

Der Übernahme gingen zahlreiche Verhandlungen mit dem Sequestor, Herrn Dr. Rolf Mönning, und dem Wirtschaftsministerium des Landes Brandenburg voraus.

Die Tröbitz Systemtechnik GmbH beschäftigte bis 1989 ca. 800 Mitarbeiter und war bedeutender Hersteller von Ausrüstungsteilen für die Landmaschinen- und Automobilindustrie. Die Sachsenring AG übernimmt mit den Geschäftsaktivitäten des Unternehmens, das im laufenden Geschäftsjahr im Rahmen einer Gesamtvollstreckung die qualitative und terminliche Lieferung von Brems- und Kraftstoffleitungssystemen für namhafte OEM"s abdeckte, 28 Mitarbeiter. Sie werden zum 30.12.97 übernommen.Es wird ein Jahresumsatz von 16 Mio. DM erwartet.

Der Standort wird als selbständiges Unternehmen der Sachsenring Automobiltechnik AG firmieren, um auch zukünftig größtmögliche Kundennähe und Flexibilität gewährleisten zu können. Neben der Aufrechterhaltung und dem Ausbau der bestehenden Produktpalette sind Weiterentwicklungen auf dem Sektor Brems- und Kraftstoffsysteme, durch Synergieeeffekte mit den Kerngeschäftsfeldern der Sachsenring, geplant.

S A C H S E N R I N G Automobiltechnik AG

Antje Günther Öffentlichkeitsarbeit

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05