Böhm: Auflösung des Landtages am 18. Dezember von allen Parteien beschlossen

Arbeit für das Land und die Bürger geht weiter

Niederösterreich, 12.12.1997 (NÖI) Mit einem Antrag aller vier im Landtag vertretenen Parteien wird der Landtag am 18. Dezember aufgelöst. Der Grund dafür ist der Termin für die kommende Landtagswahl am 22. März 1998, der aufgrund des bereits fixierten Termis für die Bundespräsidentenwahl notwendig wurde.****

"Dies bedeutet aber sicherlich nicht, daß ab der nächsten Woche die Arbeit für das Land und unsere Bevölkerung ruht. Im Gegenteil:
Wir werden weiterarbeiten und das fortsetzen, was wir begonnen
haben ", stellte Klubobmann Gerhard Böhm fest.

Böhm betonte in diesem Zusammenhang auch, daß sich die Volkspartei Niederösterreich für einen sehr kurzen Wahlkampf entschieden hat. Dies spart nicht nur Geld, sondern auch Energien für eine sinnvolle und effiziente Arbeit im Dienste unserer Bürger. Ein Beispiel dafür ist der gestern eingesetze Unterausschuß, der die Aufgabe hat, das NÖ Naturschutzgesetz zu einem guten Ende zu bringen. Der neugewählte Landtag wird so ein Gesetz in die Hände bekommen, das wirklich ausdiskutiert und im Sinne eines umfassenden Schutzes der Natur und aller Betroffenen ist.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI