Ehrenamtliches Besuchsteam für Tullner Heimbewohner

Prokop: Altenbetreuung braucht noch bessere Zusammenarbeit

St.Pölten (NLK) - Das Landespensionisten- und Pflegeheim Tulln
geht laufend neue Wege in der Altenbetreuung. Neben der umfangreichen Pflege und Betreuung werden den Heimbewohnern auch gemeinsame Veranstaltungen, Wellnesstage, Diätplanungen, Physiotherapien und vieles andere mehr angeboten. Die neueste Errungenschaft ist ein ehrenamtliches Besuchsteam, das die
Bewohner des Heimes unter anderem bei ihren individuellen Wünschen unterstützt, die Kontakte zwischen den Heimbewohnern fördert, Veranstaltungen organisiert sowie über Einrichtungen und Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Heimes informiert. Den Mitarbeitern des Besucherteams wird die Möglichkeit geboten, entsprechende Fortbildungskurse zu besuchen und an
Teambesprechungen teilzunehmen, um besser auf die Bedürfnisse der Heimbewohner eingehen zu können.

Anläßlich der Präsentation dieser Einrichtung, die bereits im April dieses Jahres ihren Betrieb aufgenommen hat, fand im Tullner Heim eine Diskussionsveranstaltung mit dem Thema "Neue Wege in der Altenbetreuung" statt. Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop prognostizierte aufgrund der demografischen Entwicklung einen weiteren Anstieg der Pflegebedürftigen in den nächsten Jahren. Deshalb werde beim derzeit laufenden Ausbauprogramm der Heime vor allem auf die Schaffung von Pflegebetten größtes Augenmerk gelegt. Zudem sei man auch in Zukunft auf die Hilfe der sozialen Dienste
und der Angehörigen angewiesen. "Derzeit werden rund 80 Prozent
der Pflegebedürftigen von ihren Angehörigen betreut." Diese Leistungen müsse man anerkennen und auch auf breitester Ebene unterstützen. Prokop wünscht sich außerdem eine bessere Abstimmung sämtlicher Dienstleistungen im Gesundheits- und Sozialbereich. Das erfordere aber eine noch stärkere Zusammenarbeit aller Einrichtungen, der Ärzte und des Pflegepersonals.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK