Württembergische AG Versicherungs-Beteiligungsgesellschaft: WürttKonzern: Jahresüberschuß steigt 1997 um über 20 %

Stuttgart (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Der Gewinn nach Steuern des
WürttKonzerns dürfte 1997 erheblich höher ausfallen als 1996. Der Vorstand geht von einem Anstieg des Jahresüberschusses von über 20 Prozent aus. Damit sollten die 74,62 Mio. DM des Jahres 1996 mit ca. 93 Mio. DM klar übertroffen werden. Das DVFA-Ergebnis je Aktie wird bei 47-48 (45) DM erwartet. Angesichts der guten Gewinnentwicklung wird für die Obergesellschaft WürttAG vorgeschlagen, die Vorjahresdividende von 13 DM je 50-DM-Aktie um einen Bonus von 1 DM zu erhöhen. Der Jahresüberschuß der Württembergischen Lebensversicherung AG (WürttLeben) kommt auf etwa 22 (18,91) Mio. DM voran. Der erfreuliche Geschäftsverlauf sowie außerordentliche Faktoren erlauben aller Voraussicht nach eine erhöhte Dividendenausschüttung. Die stillen Reserven auf den Aktienbestand, die börsennotierten aber nicht konsolidierten Beteiligungen und die Immobilien der WürttGruppe (WürttAG + Württembergische Versicherung AG + WürttLeben) belaufen sich auf gut 2,13 Mrd. DM (Stichtag:
31.10.97), bei einem zugrunde liegenden Buchwert von 7,4 Mrd. DM. Die Quote der darin enthaltenen Aktien (Buchwerte) beträgt 19,7 % der Kapitalanlagen insgesamt. Der WürttKonzern wird in den kommenden 5 Jahren seine Geschäftsbasis erweitern: Die Beitragseinnahmen sollen deutlich steigen, wobei dem Auslandsanteil wachsende Bedeutung zukommt. Der WürttKonzern denkt an partnerschaftliche Allianzen genauso wie an ergänzende Zukäufe, sofern sich passende Gelegenheiten bieten.

Rückfragen bitte an: Thorsten Widow-Crecelius, Tel.: 07116621471, Fax: 0711-6621500.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI