Cerwenka: VP-NÖ leitet Rückzugsgefecht betreffend Naturschutzgesetz ein!

VP Niederösterreich hat in Sachen Naturschutz gewaltigen Erklärungsbedarf

St. Pölten, (SPI) - "Bei der VP Niederösterreich ist bereits sehr deutlich eine Absetzbewegung von der berechtigten Verwirklichung eines exekutierbaren und seit nunmehr fünf Jahren verhandelten neuen NÖ Naturschutzgesetzes zu bemerken. Wenn VP-Labg. Friewald den Naturschutz nicht auf dem Wege eines Gesetzes endlich
Beachtung und wirkungsvolle Durchsetzung verschaffen will, womit dann? Tatsache ist vielmehr, daß der Druck der VP-Klientel anscheinend übermächtig geworden ist und jene wieder Auftrieb erhalten, welche mutige Rahmenbedingungen zum Schutz der Umwelt
und der Bewahrung der Natur aus simplen Eigeninteressen nicht verwirklicht sehen wollen", stellt SP-Labg. Helmut Cerwenka zu heutigen Aussagen VP-Labg. Friewalds fest.****

Immerhin wurde seit dem Jahr 1992 verhandelt und nun ein wirklich modernes und exekutierbares Gesetzeswerk geschaffen, welches der Bedeutung der Ökologie im Leben der Menschen entsprechend Rechnung trägt. Nach fünf Jahren Verhandlungen ist es nun an der Zeit, daß gesamte Gesetz endlich ohne weitere Verzögerungen zu
verabschieden, und nicht weitere Aushöhlungen der bereits
erzielten Kompromisse auf allen Ebenen zu betreiben. "Ein Naturschutzgesetz muß seinen Namen auch verdienen, es darf nicht
zu politischen Farce verkommen", so Labg. Helmut Cerwenka abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN