DFS Group zieht Antrag auf Übernahme von Barneys in Betracht

San Francisco (ots-PRNewswire) - Die DFS Group Limited gab am 6. Dezember bekannt, daß sie einen Antrag auf die Übernahme von Barneys New York in Erwägung zieht. Sollte sie sich zu diesem Schritt entscheiden, wird die DFS danach streben, einen einvernehmlichen Reorganisationsplan zu entwickeln, der alle Wahlkörperschaften, die im Chapter 11 Case bei Barneys aufgeführt sind, zufriedenstellen würde. Die DFS hielt vorläufige Besprechungen mit den verschiedenen Gruppen der Darlehensgeber ab und arbeitet mit Barneys Management daran, einen möglichen Rahmen für einen einvernehmlichen Plan zu erarbeiten.

"Die Übernahme von Barneys wäre im Einklang mit unserer fortlaufenden Strategie der Erweiterung der DFS-Basis als einen globalen Einzelhändler in der gehobenen Preisklasse", sagte Myron E. Ullman III, der Vorsitzende und CEO. "Mit dieser Strategie ist die Firma auf dem Wege, eine Anzahl großer DFS Galleria-Hauptgeschäftsstellen für Mode an führenden Standorten im Stadtzentrum zu eröffnen. Die DFS fördert zudem die Expansion der Ladenkette an Spezialgeschäften mit Kosmetika und Düften von Sephora außerhalb Europas, die ihren Sitz in Paris hat, und erst kürzlich von der LVMH übernommen wurde. Barneys ist mit Aushängeschildern an Läden in New York, Beverly Hills und Chicago - einer der führenden Modeeinzelhändler Amerikas und wäre eine ganz natürliche Erweiterung unserer Strategie".

Die DFS hat ihren Hauptsitz in San Francisco und ist der weltweit führende Einzelhändler für den international Reisenden mit mehr als 150 Läden in 16 Ländern in ganz Asien und dem pazifischen Raum, einschließlich der Westküste Nordamerikas. Zu ihren Hauptgeschäftsbereichen gehören die Geschäftsstellen der Galleria Läden, zollfreie und allgemeine Gewerbelizenzen für Warenangebote auf größeren internationalen Flughäfen im asiatisch-pazifischen Raum, Boutiquen in führenden Hotels und Ferienorten und Spezialgeschäfte. Ihr Haupteigentümer ist die französische Gruppe für Luxusgüter, die LVHM Moet-Hennessy Louis-Vuitton.

ots Originaltext: DFS Group Limited
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte unter:
James Fingeroth,
Tel: +1 212-521-4819, oder Michael Freitag,
Tel: +1 212-521-4896, beide von der Kekst and Company, für die DFS Group

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE