LIF zu Teleges-Disziplinarverfahren: Plus für Tätigwerden, Minus für spätes, unzureichendes und eingeschränktes Handeln

Wien (OTS) In einer ersten Reaktion auf die neuen Disziplinarverfahren im Fall Teleges zeigte sich LIF-Abg. Wolfgang Alkier erfreut, daß "nach Wochen wenigstens Maßnahmen bei den Beamten gesetzt werden, deren Verfehlungen das Liberale Forum bereits seit Wochen kritisiert hat." Ohne permanente Veröffentlichungen durch die Liberalen wäre dies wohl nicht passiert.

Trotzdem sei es unverständlich, daß es zu keinen vorläufigen Suspendierungen komme und daß nur die vielfach in der Öffentlichkeit bekannten Fälle behandelt wurden. Insbesondere in Fällen wie Baumgarten sei es aus Sicht der Liberalen unwahrscheinlich, daß Teleges derartige Schäden ohne Wissen der leitenden Beamten anrichten konnte. Abschließend verwies Alkier auf die Frist 29.12.1997, bis zu der sämtliche Wiener Forderungen - auch außerhalb der Krankenhäuser - im Teleges-Ausgleich angemeldet werden müssen.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW