Klupper zu Multiplex: Gewerkschaften sollen Einstellung überdenken

Arbeitsinspektorate müssen Verordnung mit Leben erfüllen

Niederösterreich, 9.12.97 (NÖI) Die letzten Tage haben bewiesen, daß flexible Öffnungszeiten im Sinne der Konsumenten, der Wirtschaft und somit auch der Arbeitnehmer sind. Daher sollten Gewerkschaften und Sozialdemokraten einmal gründlich ihre Einstellung überdenken. Mit ihrer strikten Ablehnung von flexibleren und unbürokratischen Lösungen schadet man nämlich einzig und allein dem Wirtschaftsstandort Niederösterreich", so LAbg. Hans Klupper.****

Es ist aber Aufgabe des Arbeitsinspektorates, daß die
Verordnung des Landeshauptmannes auch mit Leben erfüllt und die Unternehmer auch entsprechend kontrolliert werden. In der
Verordnung ist nämlich eindeutig festgelegt, daß die Arbeitnehmerschutzbestimmungen aufrecht bleiben und die Sonn- und Feiertagsruhe unangetastet bleibt", so Klupper.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI