Gesundheitsbewußtsein der Niederösterreicher fördern:

1998 20 Millionen Schilling für Gesundheitsvorsorge

St.Pölten (NLK) - Das Gesundheitsbewußtsein der Niederösterreicher soll gefördert werden: "1998 werden wir über das NÖ Gesundheitsforum 20 Millionen Schilling für die Gesundheitsvorsorge und die gesundheitsbewußte Erziehung zur Verfügung stel-len", erklärte Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop heute. Schwerpunkt-Projekte werden vor allem vermehrte Mutter-Kind-Paß-Untersuchungen, Suchtvor-beugung, gesundheitsfördernde Maßnahmen in Betrieben sowie Beratung und Aufklä-rung über Bioenergetik und Elektrosmog sein. Das NÖ Gesundheitsforum hat bereits große Erfolge zu verzeichnen. Am Projekt "Gesunde Gemeinde" arbeiten 58 Gemein-den aus ganz Niederösterreich mit, 1.800 Schüler engagieren sich für die "Bewegte Klasse".

"Im Rahmen der Suchtvorbeugung werden Schüler, Eltern, Lehrer und andere Be-zugspersonen genau über Drogenmißbrauch und die entsprechende Hilfe aufgeklärt", erläuterte Prokop.

Das NÖ Gesundheitsforum, in dem das Land Niederösterreich, die NÖ Ärztekam-mer und die Sozialversicherungsträger mitarbeiten, wurde 1993 gegründet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK