STEFFEN AG verkauft Tochtergesellschaft in Polen

Mastershausen / Rheinland-Pfalz (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Nachdem
sich die STEFFEN AG, Mastershausen, im Zuge der Sanierung am 1. Mai 1997 von ihrem Werk in Lage-Kachtenhausen ÄBERGMANNÜ trennte, wurde am 5. Dezember 1997 die polnische Tochtergesellschaft PIONKI an die STEINHOFF-GRUPPE verkauft.

Nach der Aufgabe der Massivholzfertigung in Lage sah der Vorstnand der STEFFEN AG für die als Zulieferwerk von Komponenten aus Massivholz geplante Fertigungsstätte keine eigene dauerhafte Auslastungsmöglichkeit mehr.

Die jetzt vollständig auf den traditionellen Fertigungsstandort in Mastershausen mit seiner Kernkompetenz "Möblierung von Schlafzimmern" konzentrierte STEFFEN AG optimierte mit dem Verkauf der polnischen Tochtergesellschaft die Voraussetzungen, im kommenden Jahr 1998 den turn around zu schaffen.

Mastershausen, 8. Dezember 1997

STEFFEN AG
Der Vorstand

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03