Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt Aktiengesellschaft: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Köln (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Wir teilen gemäß Paragraph 15 WpHG
folgendes mit:

1. Die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft vom 24. Juni 1994 hat den Vorstand nach Paragraphen 202 AktG ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates bis zum 30. Mai 1999 das Grundkapital der Gesellschaft durch ein- oder mehrmalige Ausgabe neuer, auf den Inhaber lautender Aktien zu DM 50,00 um bis zu DM 8.100.000,00 gegen Bareinlage zu erhöhen. Dabei ist den Aktionären ein Bezugsrecht einzuräumen. Der Vorstand ist jedoch ermächtigt, Spitzenbeträge von dem Bezugsrecht der Aktionäre auszunehmen. Die entsprechende Satzungsänderung wurde am 28. Juni 1994 in das Handelsregister des Amtsgerichtes Düsseldorf eingetragen.

2. Auf der Grundlage der Ermächtigung in Paragraph 4 Abs. 2 der Satzung hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit DM 16.200.000,00 gegen Bareinlage um DM 8.100.000,00 auf DM 24.300.000,00 zu erhöhen, und zwar durch Ausgabe von 162.000 neuen, auf den Inhaber lautende Aktien im Nennbetrag von DM 50,00. Die neuen Aktien sind mit Gewinnberechtigung ab dem 01. Januar 1997 ausgestattet.

3. Die neuen Aktien werden von einem Bankenkonsortium unter der Führung der Westdeutschen Landesbank Girozentrale zu einem noch festzulegenden Bezugspreis, der vom Vorstand spätestens vor dem Beginn des Bezugsrechtshandels festgelegt wird, mit der Verpflichtung übernommen, sie den Aktionären der Gesellschaft innerhalb der Bezugsfrist von zwei Wochen zum Bezugspreis zum Bezug anzubieten und den Erlös an die Gesellschaft abzuführen.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02