Fröhlich Bau AG: Finanzlücke jetzt absehbar

Felsberg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Eine seit der fristlosen
Entlassung des vorherigen Vorstandsvorsitzenden Dietmar Schroer vorgenommene, detaillierte konzernweite Überprüfung aller wesentlichen Bauaufträge und -projekte beim nordhessischen Baukonzern Fröhlich Bau AG habe eine Finanzlücke in vorher nicht zu erwartendem Umfang offenbart. Dies teilte der Vorstand des Unternehmens mit.

Hohe Buchverluste aufgrund überhöhter Wertansätze bei verschiedenen, insbesondere von Tochterfirmen und deren Auslandsbaustellen durchgeführten und/oder noch anhängigen Projekten haben zu einem vom Unternehmen vorläufig mit 72 Mio DM bezifferten Bilanzverlust für das laufende Geschäftsjahr geführt. Hierüber seien die Kreditgeber am 8. Dezember in einem zu diesem Zweck einberufenen Gespräch informiert worden. Eine frühere Unterrichtung von Kreditgebern, Börsenaufsicht und Öffentlichkeit (über den tatsächlichen Finanzierungsbedarf sei wegen der im gesamten Konzern erforderlich gewesenen, sehr zeitaufwendigen Detailprüfung umfangreicher Unterlagen nicht möglich gewesen.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01