Lugmayr: "20 Millionen Schilling für Gesundheitsvorsorge 1998"

Erfolgreiche Tätigkeit des NÖ Gesundheitsforums

Niederösterreich, 7.12.97 (NÖI) LAbg. Monika Lugmayr begrüßte heute die Anstrengungen des Landes und des zuständigen Mitgliedes der NÖ Landesregierung, Landeshauptmann-Stv. Liese Prokop, in Sachen Gesundheitsvorsorge. "Im Jahr 1998 werden über das Gesundheitsforum 20 Millionen Schilling für verschiedene Projekte zur gesundheitlichen Vorbeugung und zur gesundheitsbewußten Erziehung ausgegeben", erklärte LAbg. Monika Lugmayr.****

Wesentliche Schwerpunkte des NÖ Gesundheitsforums für das Jahr 1998 sind das Projekt "Gesunder Betrieb", wo gesundheitsfördernde Maßnahmen in Zusammenarbeit mit Arbeitsmedizinern gefördert werden. Weiters soll in einer Informationsoffensive dem Rückgang bei den Mutter-Kind-Paß-Untersuchungen Einhalt geboten werden. Unter den Schlagwörtern Bioenergetik, Elektrosmog, Radiästhesie sollen die Auswirkungen elektrischer und magnetischer Felder auf
den menschlichen Organismus erforscht werden. Zum Thema Suchtvorbeugung werden regionale Projekte zur schulischen und außerschulischen primären Suchtprävention organisiert und unterstützt. Gerade hier ist eine intensive zielgruppenorientierte Aufklärung bei Schülern, Eltern und Lehrern notwendig, so Lugmayr.

Lugmayr betonte, daß vor allem die Projekte "Gesunde Gemeinde", wo bereits 58 Gemeinden aus dem ganzen Land mitarbeiten und "Bewegte Klasse", in dem sich 1800 Schülerinnen und Schüler engagieren, sich als besonders große Erfolge der Tätigkeit des NÖ Gesundheitsforums herausgestellt haben.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI