Alkier: Keine unberechtigten LIF-Vorwürfe gegen AKH Mitarbeiter

"Liberale Kontroll-Hotline" unter der Wiener Telefon- und Faxnummer 409 66 44

Wien (OTS) Schärfstens wies der stellvertretende Vorsitzende des Wiener Kontrollausschusses Dr. Wolfgang Alkier heutige Presseberichte, wonach er unberechtigte Anschuldigungen gegen einen Mitarbeiter des AKH erhoben hätte, zurück (siehe auch APA00544 von gestern).

Er habe am 2. Dezember nachmittags mehrere anonyme Schreiben erhalten und diese lediglich an den Kontrollamtsdirektor weitergeleitet, so Alkier. Nach Rücksprache habe der Kontrollamtsdirektor die besagten Briefe dem Büro des Gesundheitsstadtrates Rieder übergeben. Am nächsten Tag seien die betreffenden Informationen bereits ohne sein Zutun in einer Tageszeitung veröffentlicht worden, erklärte Alkier.

Während einer Pressekonferenz am 3. Dezember habe er diese an ihn gerichteten Schreiben mit dem Hinweis vorgelegt, daß die darin erhobenen Vorwürfe seitens der Liberalen nicht überprüft oder bestätigt werden konnten, aber wie bereits erwähnt, schon veröffentlicht worden waren, so Alkier.

Einlangende Briefe und Informationen würden von ihm selbstverständlich immer vertraulich behandelt, garantierte Alkier, und verwies erneut auf die "Liberale Kontroll-Hotline" unter der Wiener Telefon- und Faxnummer 409 66 44, die als Einzelanschluß nicht im Magistratsnetz sei.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW