Schneeberger zu Multiplex: Panikmache auf Kosten der Arbeitnehmer

Unternehmer müssen entsprechend kontrolliert werden

Niederösterreich, 5.12.(NÖI) Gegen die völlig unnotwendige Panikmache auf Kosten der Arbeitnehmer im Multiplex sprach sich heute LAbg. Klaus Schneeberger aus. Dank der Verordnung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist nämlich kein einziger Arbeitnehmer betroffen und auch die Sonn- und Feiertagsruhe
bleibt unangetastet. Es geht lediglich darum, daß Unternehmer
die arbeiten wollen, das auch dürfen. Den Geschäftsinhabern muß aber auch klar sein, daß die Verordnung keinesfalls mißbraucht werden darf und daher auch entsprechend kontrolliert werden
muß", so Schneeberger. ****

Dank der strengen und völlig gesetzeskonformen Verordnung
des Landeshauptmannes bleiben die
Arbeitnehmerschutzbestimmungen in vollem Umfang bestehen. Die klassenkämpferischen Parolen von Seiten mancher Gewerkschafter
und der Sozialdemokraten sind mehr als entbehrlich. "Das geht
zu Lasten der Unternehmer, der Konsumenten und verunsichert die Arbeitnehmer", so Shneeberger.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI