Kleinvieh macht auch Mist: Freier Wirtschaftsverband Wien schlägt Pfusch-Alarm

Wien (OTS) - Kleinvieh macht auch jede Menge Mist. Neben illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit macht vor allem aber der als Kavaliersdelikt tolerierte und nicht genügend geahndete Pfusch den Gewerbebetrieben Konkurrenz und Existenzsorgen und schmälert das Steueraufkommen empfindlich. Die Aktion "sauberer Arbeitsplatz" der Regierung müsse durch eine Aktion "gegen den Pfusch" ergänzt werden, fordert der Sektionsobmann Gewerbe des FWV-Wien, Ernst Graft.

Trotz Regierungsoffensive fehlen nämlich immer noch die Möglichkeiten zur effizienten Kontrolle bei privatem Pfusch, kritisiert Graft. Dem augenzwinkernd tolerierten Pfusch müsse ebenso der Garaus gemacht werden, wie illegaler Beschäftigung und Schwarzarbeit.

Die FWV-Forderungen dazu: Rechtliche Gleichstellung privater und gewerblicher Auftraggeber und -nehmer, was die Folgen von Nichtanmeldung bei der Sozialversicherung und die Vorschreibung von Abgaben betrifft.

Eine Einführung des Luxemburger Modells, das eine Rückvergütung der Mehrwertsteuer auch für Private bei der Errichtung oder Renovierung von Wohnraum vorsieht, als Unterstützung für die maroden Gewerbebetriebe.

Dementsprechend sei das begrüßenswerte Vorgehen der Bundesregierung gegen Schwarzunternehmer im Hinblick auf den Pfusch zu ergänzen, fordert Graft. Vor allem Klein- und Mittelbetriebe leiden nämlich als Arbeitgeber zuerst an den Auswirkungen der immer beliebteren Pfuscherei manchmal sogar im Kranken- bzw. Arbeitslosenstand. Arbeitnehmer, die lieber "schwarz" arbeiten, müßten deshalb, so fordert der FWV-Gwerbeobmann, für ihre geschätzten Einkünfte aus dem Pfusch Stuervorschreibungen erhalten und durch einen befristeten, stufenweisen Verlust des Arbeitslosenentgeltes, der Notstandshilfe bzw. des Krankengeldes zur "weißen" Weste bekehrt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/403 33 16 -66 DW
Freier Wirtschaftsverband Wien
Tel.: 01/522 47 66/12 DW
Handy Graft: 0664/3584842

TranspoTexT/Commworld-Public Relations

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRA/OTS