Richtige Ernährung leicht gemacht! (Teil 1)

Wien (OTS) - Alarmierend: Drei Viertel der Schulkinder sind krank
- oft ist falsche Ernährung die Ursache dafür. Das Forum Ernährung Heute will diesem Trend entgegenwirken und bietet zahlreiche Informationsmedien für die Ernährungserziehung von Kindern an.

Österreichs Schulärzte schlagen Alarm. Rund 900.000 der 1,2 Millionen Schulkinder sind gesundheitlich gefährdet. Psychische Erkrankungen und falsche Ernährung sind häufig die Ursache für die Beeinträchtigung ihrer Gesundheit. Aus diesem aktuellen Anlaß startet das Forum Ernährung Heute eine neue Aktion und bietet KindergärtnerInnen, LeherInnen, ErnährungsberaterInnen, Schulärzten und interessierten Eltern zahlreiche Publikationen und Medien an, um das Ernährungswissen von Eltern und Erziehern sowie das Ernährungsverhalten von Kindern zu verbessern.

Ernährungserziehung vom Anfang an

"Richtig essen und trinken vom Anfang an"" lautet der Titel einer Broschüre, die sich mit dem Thema Ernährungserziehung befaßt und in einer erweiterten Neuauflage auf den aktuellsten Wisensstand gebracht wurde. Darin werden Informationen und Tips für die Ernährung von Schwangeren, Babys, Kindern und Jugendlichen gegeben. Das Kapitel "Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmermehr" kann dabei als Motto über die gesamte Broschüre gestellt werden, denn richtige Ernährung vom Anfang an gilt als Grundstein für bleibende Gesundheit.

Die Kapitel, die durch zahlreiche Tips am Seitenrand ergänzt werden, reichen von Informationen zum Energie- und Nährstoffbedarf von Kindern, dem Essen im Kindergarten über die Ernährung von Schulkindern bis zu Problemen mit dem Gewicht oder den Zähnen. Das Heft, das auch zahlreiche Tabellen und Informationsgrafiken enthält, wurde in der neuen Auflage um wichtige Kapitel zum Essen und Trinken in der Schwangerschaft, der Ernährung während der Stillzeit und der Babyernährung erweitert.

Das Heft "Richtig essen und trinken vom Anfang an!" kann beim Forum Ernährung Heute, Postfach 50, A-1037 Wien gegen Einsendung von Briefmarken im Wert von öS 15,-- angefordert werden.

(Fortsetzung folgt)

Fotos und Rezensionsexemplare können per Telefon: 01 712 33 44 oder Fax: 01 712 3304 angefordert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Robert Dissmann
Tel.: 01/712 33 44

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS