48 Ehrenzeichen im NÖ Landhaus überreicht Ut..: Pröll zog Bilanz des Jahres 1997

St.Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreichte heute im Sitzungs-saal des NÖ Landtages in St.Pölten an verdiente Niederösterreicherinnen und Nie-derösterreicher wieder 45 Ehrenzeichen des Landes und der Republik Österreich. Für drei weitere Personen gab es Berufstitel. Neben Angehörigen der Ausgezeichneten wohnten auch zahlreiche Spitzenbeamte und nahezu
die gesamte NÖ Landesregie-rung der Überreichung bei.

In seiner Festansprache unterstrich Landeshauptmann Pröll die Leistungen der Ausgezeichneten, die wesentlich zur Aufwärtsentwicklung in Niederösterreich beige-tragen hätten. Pröll nahm die heutige Festveranstaltung auch zum Anlaß, auf das er-eignisreiche Jahr 1997 einzugehen. So sei die Übersiedlung der Landesregierung und der Landesverwaltung von Wien nach St.Pölten einer der tiefsten Einschnitte in die Landesgeschichte gewesen. Nicht zuletzt aufgrund der Errichtung des Neuen Land-hauses in St.Pölten und der damit verbundenen Wirtschaftsimpulse nehme Nieder-österreich heute in Österreich eine Spitzenposition ein, die auch international große Beachtung finde. Pröll erinnerte auch an die Hochwasserkatastrophe im Juli, bei der zahlreiche Institutionen und Verbände sowie tausende Freiwillige im Einsatz waren, um zu helfen. "Das Zusammenstehen in derart schwierigen Stunden ist für ein Land ein Qualitätsmerkmal wie kein anderes." Aufbauend auf das vorhandene Fundament werde man in Zukunft größtes Augenmerk auf die Wettbewerbsfähigkeit der heimi-schen Wirtschaft, auf eine offensive Familienpolitik sowie auf eine offensive Landes-Außenpolitik legen. Im Hinblick auf den Urnengang im März 1998 appellierte er an alle wahlwerbenden Parteien, trotz aller Gegensätze "die Faineß, die Korrektheit und die gegenseitige Achtung in den Vordergrund zu stellen". Ziel müsse es sein, "bereits am Tag nach der Wahl rasch, konsequent und zielorientiert für dieses Land und seine Bevölkerung arbeiten zu können".

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK