ARBÖ-Rat: Auf richtige Entwertung von Wochen- und Zweimonatsvignetten achten

Alles zum Thema Mautvignette 1998 unter der Telefonnummer 1527

Wien (ARBÖ) - Aus zahlreichen Anfragen an die ARBÖ-Verkehrsjuristen geht hervor: Bei den neuen Wochen- oder Zweimonats-Mautvignetten sollten die Kraftfahrer stets die
richtige Entwertung kontrollieren. Sollen diese neuen
Mautpickerln, die seit 1. Dezember gültig sind, noch in diesem
Jahr Verwendung finden, so muß das spezielle Feld 12/97 gelocht werden.

Alle Zweimonatspickerln verfügen über Monatsfelder von 1 bis 12 sowie ein Zusatzfeld 12/97, die Wochenvignetten weisen 12 Monatsfelder plus 31 Tagesfelder sowie das Zusatzfeld 12/97 auf. Werden die neuen Vignetten noch heuer verwendet, dann darf nicht
das Monatsfeld 12, sondern das Zusatzfeld 12/97 gelocht werden, stellt der ARBÖ klar. Andernfalls wären die Kraftfahrer ohne gültiges Mautpickerl unterwegs, und müßten daher mit Bestrafung bei einer Kontrolle rechnen.

Achtung: Die Jahresvignetten 1997 gelten noch bis 31. Jänner 1998! Benutzer von Jahresvignetten benötigen daher die neue gelbe Vignette 1998 erst ab 1. Februar 1998.

Alle Informationen rund um das Pickerl gibt es rund um die Uhr nicht nur beim ARBÖ- Informationsdienst unter der Wiener Telefonnummer 89 12 17 sondern ab sofort auch am ARBÖ-Tonbanddienst unter der Wiener Rufnummer 15 27.

Rückfragen & Kontakt:

(01) 891 21/244 oder 280
e-mail: presse@arboe.or.at

ARBÖ Presse

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR