Scientology veröffentlicht Broschüre über "Religionsfreiheit in Europa"

Wien (OTS) - Die Scientology Kirche veröffentlichte heute eine Broschüre mit dem Titel "Wiederherstellung und Schutz der Religionsfreiheit - Ein Leitfaden zur Wahrung Ihrer Menschenrechte in Europa". Die 33 Seiten umfaßende Broschüre beinhaltet einen Überblick über die Situation betreffend Religionsfreiheit in den europäischen Staaten, Auszüge aus den wichtigsten Menschenrechtsabkommen sowie eine Hilfestellung im Falle religiöser Diskriminierung wie z.B. die Entlassung aus einem Dienstverhältnis aufgrund der Religionszugehörigkeit.

Ingesamt haben gemeinsam neun Religions- und Menschenrechtsgruppen die Broschüre in Zusammenarbeit erstellt, darunter die Greek Helsinki Monitor und das Council for Human Rights and Religious Freedom in Brüssel. Die Vorworte wurden von Professor Urbano Alfonso, ehemaliger Synodalpräsident bei ökumenischen Kongressen für Papst Johannes XXIII und Papst Paul VI, sowie Professor Dr. Francis Dessart, Vorsitzender des Rates für Menschenrechte und Religionsfreiheit und IAEWP-Vertreter bei der UNESCO, verfaßt.

"Wir haben diese Broschüre herausgebracht, um Mitglieder von Minderheitenreligionen und alle Menschen dazu zu bewegen, gegen Diskriminierung aufgrund der Religionszugehörigkeit wachsam zu sein und dagegen anzukämpfen", sagte Marc Bromberg, Sprecher des Menschenrechtsbüros der Scientology Kirche in Brüssel.

Unter der Zusammenfassung über die Anwendung der Religionsfreiheit in Österreich wird vor allem der Beschluß der ÖVP, Mitglieder von Minderheitenreligionen aus der Partei zu entlassen, scharf kritisiert. "In Zeiten, in denen die ÖVP ein verfassungswidriges Gesetz trotz der Kritik durch Experten unter allen Umständen durchziehen möchte, daß sogar dem Verfassungsgerichtshof die Weiterführung einer laufenden Beschwerde untersagt, wird es immer notwendiger, wieder auf den Boden der Vernunft und des Rechtsstaates zu kommen und die Religionsfreiheit für alle Menschen zu verkünden", sagte Scientology Sprecher Andreas Böck.

"Wir werden jedenfalls nicht ruhen, bis auch die ÖVP dies versteht und zur Anwendung bringt", schloß Böck.

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Böck od. Angelika Thonauer
Tel.: (01) 522 36 18

Scientology Kirche Österreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KSC/OTS