Thermographie als Beweis Greenpeace: Österreichs Position zum Klimaschutz in Kyoto ist durchaus realistisch

Wien (OTS) - Einladung zur Pressekonferenz Greenpeace/Klima/Kyoto/Thermographie

ZeitMittwoch, 3. Dezember 1997, 10.00 Uhr
Ort:Café Landtmann, Dr. Karl Lueger-Ring 4, 1010 Wien

Teilnehmer:
Mag. Erwin Mayer
Bettina Tasser

Knapp vor der Klimakonferenz in Kyoto ist von Seiten der Industrie und der Kohlenstofflobby verstärkt das Argument zu hören, Österreich gehe bei den Klimaverhandlungen zu weit, jede weitere CO2-Reduktion wäre zu teuer. Greenpeace beweist nun das Gegenteil: Alleine durch Gebäudesanierungen könnte ein Großteil des Toronto-Ziels erreicht werden.

Greenpeace präsentiert Infrarotbilder von öffentlichen und privaten Gebäuden. Diese belegen Energieverluste und machen das enorme Einsparpotential durch thermische Althaussanierung deutlich.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Bettina Tasser Tel.: 01/7130031-29

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP/OTS