Eichinger: Multiplex-Sonntagsöffnung ist völlig gesetzeskonforme Vorgangsweise

Niederösterreich, 28.11.97 (NÖI) Der Parteisekretär der SP-NÖ sollte einmal die bundesgesetzlichen Regelungen betreffend Sonntagsöffnungszeiten lesen. Er würde dann sehen, daß es sich bei der Verordnung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beim Multiplex um eine völlig gesetzeskonforme Vorgangsweise handelt. So gibt es eine bundesgesetzliche Bestimmung, wonach der Landeshauptmann derartige Sonntagsöffnungen bei regionalem Bedarf verordnen darf. Daß dieser regionale Bedarf besteht, haben die letzten Sonntage bewiesen, stellte heute der dritte Präsident des NÖ Landtages, LAbg. Leopold Eichinger klar.***

Eichinger betonte in diesem Zusammenhang, daß Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll dezitiert in die Verordnung aufgenommmen hat, daß Arbeitnehmerrechte gewahrt bleiben müssen, also Sonntagsbeschäftigung von Arbeitnehmern nicht gestattet ist. So
hat der Multiplex-Sprecher Udo Langauer dem Landeshauptmann nun schriftlich zugesichert, daß jenes Unternehmen, das am ersten offenen Sonntag 2 Studenten beschäftigt hatte, dies in Zukunft unterlassen wird. Im übrigen sei das Arbeitsinspektorrat aufgerufen, die Einhaltung der erlassenen Verordnung auch rigoros
zu überprüfen.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI