HAHN ZU TELEGES: INTERNE REVISION WIEDER EINFÜHREN

Wien (ÖVP-Klub) - Die Diskussion um die Aktivitäten der
Firma Teleges im Umfeld der Stadt Wien erinnere in an das Spiel Räuber und Gendarm, erklärte ÖVP-Gemeinderat Dr. Johannes Hahn
in der aktuellen Stunde der heutigen Sitzung des Wiener Gemein-derates, nur stehe noch nicht fest, wer der Räuber und wer der Genardm sei. *****

Hahn sprach sich dafür aus, die zuständigen Kontrollorgane mit
der Überprüfung der Vorwürfe zu beauftragen, ehe Vorverurtei-lungen ausgesprochen werden. Hahn zeigte sich zuversichtlich,
daß die Untersuchungen und in deren Gefolge auch die Debatte
noch heuer abgeschlossen werden kann. Dann könne man noch in
der Dezembersitzung des Gemeinderates die tatsächliche Sachlage diskutieren.

Dringend geboten sei, die Innenrevision im Magistrat wieder einzuführen, deren Abschaffung Hahn als krassen Fehler brand-markte. "Gedanken der Rechtsstaatlichkeit und der Grundsatz der Unschuldsvermutung müssen auch in Sachen 'Teleges' gelten", ap-pellierte Hahn abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000/81915

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/02