Vishay verkündet einmalige Ausgaben vor Steuern für jährliche Einsparungen von $10 Mio.

Malvern, Pennsylvania (ots-PRNewswire) - Vishay Intertechnology, Inc. (NYSE: VSH) gab heute bekannt, daß das Unternehmen für das vierte Quartal, das mit dem 31. Dezember 1997 enden wird, einmalige Zahlungen vor Steuer in Höhe von $14 Mio. notieren wird, aus denen jährliche Einsparungen von etwa $10 Mio. hervorgehen werden.

Vishay wird in Übereinstimmung mit den Plänen des Unternehmens, in bestimmten europäischen Betrieben die Kosten zu senken, im vierten Quartal eine Restrukturierungsausgabe von $10 Mio. notieren. Das Restrukturierungsprogramm wird während des nächsten Jahres schrittweise umgesetzt werden.

Außerdem machte Vishay heute eine weitere Ausgabe vor Steuern in Höhe von $2 Mio. öffentlich, die aufgrund eines Urteils eines französischen Gerichtes gegen Sprague France S.A. fällig wurde. Das Tochterunternehmen von Vishay wurde angewiesen, den Arbeitern, die als Teil des Restrukturierungsprogramms von Vishay in der letzten Hälfte 1996 entlassen wurden, zusätzliche Zahlungen zukommen zu lassen. Das Unternehmen plant dennoch, dieses Urteil vehement anzufechten.

Als Ergebnis einer kürzlich mit der US-Regierung getroffenen Vereinbarung wird das Unternehmen überdies eine Zahlung vor Steuern von $ 2 Mio. verzeichnen, die als Entschädigung an die US-Regierung für überhöhte Beträge für militärische Produkte geleistet werden, die vor 1993 bei einem der US-Tochterunternehmen berechnet wurden.

Das Bestellungsniveau ist weiterhin stark und weit über dem des Vorjahres. Durch die erwähnten Kostenreduzierungen, die starke Auftragslage und dem strategischen Eintritt in den $14 Mrd.-Markt für diskrete Halbleiter sieht das Unternehmen Vishay optimistisch in das Jahr 1998 und darüber hinaus.

Vishay Intertechnology, Inc., ein FORTUNE 1000 Unternehmen, ist an der New Yorker Börse notiert. Das Unternehmen, das seinen Sitz in Malvern, Pennsylvania, hat, ist der größte Hersteller passiver elektronischer Komponenten Europas und der USA. Die Produkte des Unternehmens werden weltweit und in einer breiten Anzahl von Industriezweigen verwendet.

Die Angaben in dieser Presseerklärung können "vorausschauende" Informationen enthalten in der Bedeutung des Absatzes 27A des Securities Act von 1933 sowie des Absatzes 21E des Securities Exchange Act von 1934. Solche Angaben sind einer Anzahl von Risiken und Unsicherheiten ausgesetzt. Zu diesen Faktoren gehören in erster Linie Nachfragerückgang nach den Unternehmensprodukten, Wettbewerbsdruck, Rezessionstendenzen, Währungsfluktuationen, Gesetzesänderungen, Aussetzung von Regierungszusagen und Steuererleichterungen, Arbeitskämpfe, Unterkapazitäten oder Nichtauslastung der Fabrikation. Für eine umfassendere Liste der Faktoren siehe den Report des Unternehmens von 30. September 1997, der auf dem Formular 10-Q der Securities and Exchange Commission eingereicht wurde.

ots Originaltext: Vishay Intertechnology, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Robert A. Freece, Senior Vice President oder
Richard N. Grubb, Executive Vice President und CFO, Tel. +1 610-644-1300 oder
Company News On-Call: auf der Seite http://www.prnewswire.com oder per Fax abrufbar unter +1 800-758-5804, Durchwahl 943850.
Die Website des Unternehmens: http://www.vishay.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE