Sutton Resources mit Bulyanhulu-Projekt voll im ZeItplan

Vancouver (CNW) - Der international tätige kanadische Bergbaukonzern Sutton Resources Ltd. (Nasdaq: STTZF; Börse Vancouver:
STT) kann mit dem Fortgang seines Goldprojekts Bulyanhulu in Tansania zufrieden sein. Wie die Firma am 26.Novembe r mitteilte, liegen die Arbeiten zum Zugang unter Tage und zur Erstellung einer Durchführbarkeits-Studie voll im Zeitplan. Der Schrägstollenbau hat eine Länge von über 700 m erreicht, die Tiefe unter der Oberfläche beträgt 140 m. Vom Stollen wurden zwei Ableitungen in das Reef 1 hergestellt, die dieses in 80 bzw. 120 m unter Tage erreichen. Aus diesem Bereich werden rd. 20.000 t Erze aus einer Teststrosse gefördert werden; sie sollen zusätzliche Informationen für die Studie erbringen, die bis April 1998 fertig vorliegen soll.

Die Aufschlussbohrungen mit bis zu sechs Gestängen nähern sich dem Abschluss der laufenden Phase ingenieurtechnischer Bohrungen. Reef 1 ist mit diesen Gestängen intensiv erbohrt worden, wobei die Abstände enger gehalten wurden. Ziel dabei war es, ei nen erheblichen Teil des Goldvorkommens in der Studie als bestätigt oder wahrscheinlich und wirtschaftlich ausbringbar ausweisen zu können. Die Bohrergebnisse aus diesem Programm entsprechen den früheren Daten und bestätigen die durchgängige und schic htungsartige Beschaffenheit von Reef 1.

Der Standort für die Niederbringung des Förderschachtes zum Reef 1 wurde festgelegt. Der Auftrag zur Niederbringung dieses Schachtes soll im Januar vergeben werden. Er wird einen Durchmesser von 6,4 m haben und zunächst eine Sohlentiefe von 973 m err eichen. Die Teams zum Schachtbau und zur Erschliessung der Grube werden zunächst in einem Camp für 120 Arbeiter untergebracht werden, für das derzeit eine Ausschreibung läuft. Während des Baues der Grube wird das Camp auf über 400 Betten vergrösser t werden.

Vergeben wurde bereits der Auftrag zum Bau der Zufahrtsstrasse. Die Arbeiten haben schon damit begonnen, dass 75 km Nebenstrasse von Bulyanhulu nach Süden zur Fernstrasse verbessert werden. Diese Zugangsstrasse wird das Projekt ganzjährig mit den Verladeeinrichtungen der Eisenbahn verbinden.

Die Wasseruntersuchungen und das Erbohren von Wasserbrunnen für das Bergwerk und die örtliche Ansiedlung sind im Gange. Damit soll genug Wasser gesichert werden, um die geplanten 2.500 t Erz täglich zu verarbeiten und die Kommune Bulyanhulu zu versor gen. Im Rahmen der Durchführbarkeits-Studie wird auch behandelt werden, ob eine Wasserleitung von 34 km zum Victoria-See gebaut werden sollte. Gut vorangekommen sind auch die Basisuntersuchungen hinsichtlich umweltrechtlicher Aspekte sowie das Antragsverf ahren für den bergmännischen Abbau.

Der Entwurf der Studie ist fast fertig. Aus den ersten Bewertungen wird ersichtlich, dass er mit den Vorstudien übereinstimmt; diese hatten prognostiziert, dass Bulyanhulu jährlich rund 300.000 Feinunzen Gold zu baren Gestehungskosten von rund 150 U S-Dollar pro Feinunze produzieren könnte. Die Firma wird, so ihre Ankündigung, nach Erhalt die weiteren Daten aus diesen Vorstudien veröffentlichen.

Das Goldprojekt Bulyanhulu hat bereits jetzt Weltklasse erreicht, es besteht jedoch weiteres Potential für erhebliche Aufstockungen des Vorkommens. Mehrere Bohrungen auf Reef 1 haben ausserhalb der im April d.J. ermittelten Werte Goldhaltigkeit in diesem Gelände angetroffen. Diese damalige Berechnung hatte rd. 5,4 Millionen Feinunzen Gold als aus einem Gesamtvorkommen von rd. 5,6 Millionen von Reef 1 ausbringbar genannt. Noch im Novem ber soll als Teil der erwähnten Vorstudie eine neue Berechnung des Vorkommens fertig werden, die alle bis Juli d.J. erlangten neuen Bohrinformationen einbezieht. Anfang 1998 wird es nochmals eine Aktualisierung dieser Zahlen geben, sobald alle Ergebnisse des laufenden Bohrprogramms vorliegen.

Demnächst werden zwei Diamant-Bohrungen eine neue Runde von Explorationen und Aussenbohrungen beginnen, um die Struktur von Reef 1 und Reef 2 genauer zu ermitteln. Reef 1 ist in der Längsrichtung und in der Tiefe noch offen, was durch Aussenbohrungen getestet werden wird. Im vergangenen Sommer wurden Abschnitte mit sehr hoher Goldgradierung im Reef 2 festgestellt, was auf reichliche Möglichkeiten hinweist, in diesem Reef oberflächennah weitere Goldvorkommen anzusprechen. Reef 2 verläuft parallel z um Reef 1 und rund 500 m weiter nördlich.

Die Regierung von Tansania hat kürzlich eine neue Steuerpolitik mit dem ausgesprochenen Ziel eingeführt, mehr bergbauliche Investitionen im Lande anzuregen. Im Rahmen dieser Förderungsmassnahmen wurde die Körperschaftssteuer auf 30 Prozent festge legt und wurde die Zollfreiheit von Einfuhren von bergmännischem Gerät und Zubehör bestätigt. Die Abschreibungsdauer wurde steuerentlastend verkürzt und ein Kapitalfreibetrag hinzugefügt. Das Land überarbeitet jetzt sein Bergbaugesetz, um es dieser neuen investitionsfördernden Steuerpolitik anzugleichen. Dank dieser Initiativen hat Tansania sich jetzt zu einem erstrangigen Zielland für bergbauliche Investitionen in Afrika entwickelt.

ots Originaltext: Sutton Resources Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an
Patrick Soares, Anlegerbetreuung, oder
Michael Kenyon, President
Telefon Vancouver +1 (604) 669-9446, Fax
Vancouver +1 (604) 669-5330

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/CNW