Elfi Eder verliert österreichische Staatsbürgerschaft

Vorausmeldung zu News Nr. 48/27.11.1997

Wien (OTS) - Slalom-Weltcupsiegerin Elfi Eder sitzt jetzt zwischen allen Stühlen: Wie das morgen erscheinende Nachrichtenmagazin News berichtet, hat Eder durch die Annahme der Staatsbürgerschaft von Grenada ihre österreichische automatisch verloren.

Nach Auskunft der Präsidialabteilung beim Amt der Salzburger Landesregierung wurde Eders Antrag auf Zuerkennung der Doppelstaatsbürgerschaft bisher nicht stattgegeben. Vor einer definitiven Entscheidung über die Doppelstaatsbürgerschaft Eders war auch der Österreichische Skiverband (ÖSV) von der Salzburger Landesregierung um eine Stellungnahme gebeten worden.

Beim Amt der Oberösterreichischen Landesregierung liegt seit dem Sommer ein Antrag von Andreas Goldberger auf Erteilung der Doppelstaatsbürgerschaft. Wie ein Sprecher der Landesregierung mitteilt, ruht aber das Verfahren, weil Goldberger noch bestimmte Unterlagen nachreichen muß - unter anderem die Bekanntgabe jenes Landes, in dem er eine zweite Staatsbürgerschaft erwerben will.

Rückfragen & Kontakt:

News Chefredaktion
Tel.: 01/213 12-0

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS