LIF-Hack: "Hausherr"-Wien soll Vorreiterrolle bei EURO-Umstellung einnehmen!

Liberale fordern Abrechnungen in Schilling und EURO

Wien (OTS) "90 % der Wohnbaumittel werden als "verlorene Zuschüsse" vergeben", kritisierte heute die liberale Wohnbausprecherin Michaela Hack während der Debatte der Budgetkapitel Wohnbau und Stadterneuerung.

Für die nächste Generation kämen die eingesetzten Gelder nicht mehr zurück, man müsse auf ein selbstfinanzierendes Darlehenssystem umsteigen, so Hack. Einer der größten Kostenfaktoren der letzten Jahre war der Bodenpreis. Die Ankaufs- und Bodenbereitstellungspolitik des Bodenbereitstellungsfonds und des Wirtschaftsförderungsfonds konnten die steigenden Wohnpreise nicht verhindern, sondern haben diese Entwicklung unterstützt. "Die Rolle der beiden Fonds soll neu überdacht werden", meinte Hack. "Durch die Zick-Zack-Politik zwischen Stadterneuerung und Stadterweiterung der Wiener Stadtregierung droht nun die Gefahr, daß sich alle Bauträger ausschließlich auf innere Stadtgebiete konzentrieren. Damit steigen auf hier die Bodenpreise."

Eine der wichtigsten Maßnahmen der nächsten Jahre müsse im Wohnbau die Verbesserung der Wärmedämmung sein. Contracting, die Finanzierung von Investitionen durch Dritte, zur Verbesserung der Wärmedämmung und zu Energiesparzwecken sollte nach Ansicht Hacks auch für die Wohnhäuser der Gemeinde Wien angewendet werden. Zusätzliche Mittel könnten durch den Verkauf der Gemeindewohnungen an die Mieter aufgebracht werden.

Die Gemeinde Wien als größter Hausherr Europas sollte, so die Liberalen, eine Vorreiterrolle bei der Einführung des EURO spielen: "Alle Abrechnungen der Gemeinde Wien sollen in Schilling und in EURO ausgewiesen werden", forderte Hack. Rechtzeitige und genaue Information der Mieter und der Beamten über die Umstellung muß ein Anliegen der Gemeinde Wien sein, damit ein reibungsloser Übergang zur neuen Währung garantiert ist, meinte Hack.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81581

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW